Store2be

Berliner Marketing-Start-up sammelt Millionensumme ein

   Artikel anhören
Die Store2be-Gründer Peter Gundel, Sven Wissebach und Emil Kabisch
© Store2be
Die Store2be-Gründer Peter Gundel, Sven Wissebach und Emil Kabisch
Das Berliner Marketing-Start-up Store2be hat den Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde bekannt gegeben. Wie das Unternehmen gegenüber HORIZONT Online mitteilt, hat es insgesamt eine siebenstellige Summe einsammeln können - konkreter will man allerdings nicht werden. Auch ein Neu-Investor ist mit an Bord.
Neben den Alt-Investoren Project A Ventures, Hevella Capital und der IBB Beteiligungsgesellschaft (über ihren VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin) hat Store2be auch den neuen Geldgeber Signa Innovations für sich gewinnen können. Das österreichische Unternehmen Signa, 1999 von René Benko gegründet, versteht sich als privat geführte Industriegruppe, die unter anderem in den beiden Bereichen Retail und Real Estate tätig ist.


Store2be positioniert sich als Schnittstelle zwischen der Online- und Offlinewelt. Das 2015 gegründete Unternehmen vermittelt über eine Online-Buchungsplattform stationäre Aktions- und Verkaufsflächen – etwa in Einzelhandelsgeschäften, Concept Stores, Einkaufszentren, Fitnessstudios, Flughäfen, Hochschulen oder Kinos. Gegründet wurde das Berliner Start-up aus dem Karlsruher Inkubator Cyberlab heraus von Marlon Braumann, Sven Wissebach, Peter Gundel und Emil Kabisch.

Mit dem Geschäftsmodell stoßen sie auf das Interesse zahlreicher Agenturen und Werbungtreibenden. Zu den Kunden von Store2be zählen Inhaber und Vermarkter von Flächen, etwa Ströer, Retailer wie Mediamarkt, Saturn und Globetrotter – sowie die Agenturnetzwerke Group M, Omnicom Media Group und Lagardère Plus. Vor knapp zwei Jahren konnte sich Store2be ebenfalls eine Millionen-Finanzierung sichern.


Mit dem frischen Kapital wollen die Berliner nun unter anderem den Ausbau ihrer Buchungsplattform für Promotion-, Pop-Up- und Aktionsflächen für Live-Marketing-Kampagnen vorantreiben. "Mit dieser Finanzierungsrunde möchten wir weitere Potenziale auf beiden Seiten unseres Marktes erschließen", sagt Store2be-Mitgründer Emil Kabisch. Über alle bisherigen Finanzierungsrunden hinweg hat Store2be bislang circa sieben Millionen Euro eingesammelt. ron

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats