Sushi

Joko Winterscheidt gründet E-Bike-Start-up

Joko Winterscheidt (l.) und Andreas Weinzierl gründen Sushi Bikes
© Sushi Bikes
Joko Winterscheidt (l.) und Andreas Weinzierl gründen Sushi Bikes
Joko Winterscheidt macht jetzt in E-Bikes. Der Pro-Sieben-Entertainer hat mit seinem Kompagnon Andreas Weinzierl das E-Bike-Start-up Sushi Bikes gegründet. Das Münchner Jungunternehmen will elektrisch angetriebene Fahrräder verkaufen, die weniger als die Hälfte eines durchschnittlichen Elektrofahrrads kosten und darüber hinaus ansprechend designt sein sollen.

Der 24-jährige Mitgründer Weinzierl arbeitet einer Mitteilung zufolge seit einem Jahr an der Konzeptionierung und Produktentwicklung. "Der E-Bike-Markt boomt gewaltig und trotzdem konnte ich mich in dem Angebot nicht wiederfinden. Ich wollte ein E-Bike, das gut aussieht, eine handliche Batterie hat und unter 1.000 Euro kostet", sagt er. Also entwickelte er selbst ein Zweirad, das vergleichsweise günstig, praktikabel und ansprechend designt ist.



Als alles fertig war, fehlte noch ein starker Partner, den er schließlich in Joko Winterscheidt fand. Beide vereine ihr Gespür für Ästhetik, das Interesse an bezahlbarer E-Mobilität und vor allem ihre Einstellung und ihr Bewusstsein dafür, dass neue Konzepte entwickelt werden müssen, um ökologische Lösungen für die Fortbewegung in Städten zu finden.

Der ungewöhnliche Name des Unternehmens kam den Gründern übrigens bei einem gemeinsamen Essen: "Wer denkt bei E-Bikes nicht sofort an Sushi? Das eine rollt, das andere sind Rolls. Deshalb kam uns der perfekte wenn auch etwas skurrile Name beim Asiaten. Sushi Bikes – this is how we roll", sagt Winterscheidt.


Der Entertainer ist in der Start-up-Branche seit Jahren recht umtriebig. Unter anderem war er an dem Concierge-Service Gobutler beteiligt, der allerdings von den Machern vor die Wand gefahren wurde. Seit 2017 verkaufen Winterscheidt, der deutsche Schauspieler Matthias Schweighöfer und die Jungwinzerin Juliane Eller Wein unter dem Namen III Freunde. Und auch an einem Mainzer Gin-Start-up ist Winterscheidt beteiligt. ron

stats