Mobilfunk-Messe

Welche Trends beim Mobile World Congress 2019 zu erwarten sind

Der Mobile World Congress öffnet am 25. Februar wieder seine Tore
© GSMA
Der Mobile World Congress öffnet am 25. Februar wieder seine Tore
Wer neue, innovative Smartphone-Modelle bestaunen wollte, der ging vergangenes Jahr auf dem Mobile World Congress (MWC) nahezu leer aus. Ein leicht modernisiertes Samsung-Telefon war damals das höchste der Gefühle. Der wichtigste Treffpunkt der Mobilfunk-Industrie, der am 25. Februar wieder seine Pforten öffnet, verspricht diesmal allerdings wieder spannender zu werden - auch, weil die Geräte nun faltbar sind. HORIZONT Online zeigt vorab, welche Trends den MWC in diesem Jahr bestimmen werden.

1.

Teilen

Die faltbaren Smartphones kommen

Es ist schon kurios: Seit ungefähr zwei, drei Jahren stehen auf der Smartphone-Messe MWC die neusten Smartphone-Modelle längst nicht mehr im Rampenlicht. Kein Wunder in Zeiten von Innovationsarmut und gesättigten Märkten. Stattdessen haben in Barcelona seit geraumer Zeit smarte Lautsprecher, vernetzte Fahrzeuge und andere mehr oder weniger intelligente Geräte die Aufmerksamkeit der Tech-Experten an sich gerissen. Allerdings: Mit der marktreifen Entwicklung von faltbaren Smartphones scheinen die Telefone auf der Messe nun ihr großes Comeback zu feiern.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats