Special

Der vernetzte Unu E-Scooter der zweiten Generation wird ab Frühjahr 2020 über die Straßen rollen
Unu
+E-Scooter

Wie das Berliner Start-up Unu die Mobilität der Zukunft definiert

Der vernetzte Unu E-Scooter der zweiten Generation wird ab Frühjahr 2020 über die Straßen rollen
Während Themen wie New Mobility, Nachhaltigkeit und autonomes Fahren viele der großen Automobilhersteller in die tiefste Krise ihrer Unternehmensgeschichte gestürzt haben, gibt es neue Player, die von eben diesem Wandel in der Branche profitieren. Das Berliner Start-up Unu gehört dazu, weil es genau zur richtigen Zeit die richtige Lösung parat hat. Schon der erste E-Scooters von Unu wurde begeistert von der Prese aufgenommen. Ab Frühjahr 2020 soll die neue Generation mithilfe von Vodafone vernetzt über die Straßen rollen.
von Bärbel Unckrich Freitag, 27. September 2019
Alle Artikel dieses Specials
X

Bei der IAA ging Unu deshalb auch mit dem Telekommunikationskonzern an den Start. Die Unternehmen haben ihre seit Mai bestehende Partnerschaft erweitert: Unu ist ab sofort Teil des Vodafone-Start-up-Programms Uplift. Gemeinsam wollen sie k&u

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats