E-Marketer

Pinterest überholt Snapchat als drittgrößte Social-Media-Plattform

   Artikel anhören
Pinterest kann in den USA deutlich zulegen.
© imago images / UPI Photo
Pinterest kann in den USA deutlich zulegen.
Setzt Pinterest jetzt zur großen Aufholjagd an? Wie aus aktuellen Zahlen von E-Marketer hervorgeht, ist das soziale Netzwerk im US-Markt mittlerweile zur drittgrößten Social-Media-Plattform avanciert - und zieht damit an Wettbewerber Snapchat vorbei. Glaubt man den Prognosen von E-Marketer, darf sich Pinterest auch in den kommenden Jahren über ein starkes Wachstum freuen.
Zum Ende des vergangenen Jahres zählte Pinterest laut E-Marketer insgesamt 82,4 Millionen monatlich aktive Nutzer in den USA. Snapchat kommt hingegen nur auf 80,2 Millionen. Es ist das erste Mal, dass Pinterest mehr US-Nutzer als Snapchat aufweist. Grund dafür ist das zuletzt starke Wachstum von 9,1 Prozent, im Gegensatz zu Snapchats Wachstum von lediglich 5,9 Prozent. Auf Platz 1 und 2 thronen weiterhin Facebook und Instagram.


Pinterest gehört damit erstmals zu den Top 3 der Social-Media-Plattformen in den USA. Das Unternehmen, dessen Geschäft hierzulande vom ehemaligen Amazon-Manager Philip Missler verantwortet wird, legte im vergangenen Jahr einen Börsengang hin und hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Plattform zu einem echten Schwergewicht im Werbemarkt auszubauen.

Schenkt man den Prognosen von E-Marketer Glauben, dann wird sich an Pinterests Vorsprung gegenüber Snapchat so schnell auch nichts ändern. Die Experten gehen davon aus, dass Pinterest in diesem Jahr um 4,4 Prozent wachsen wird, während Snapchat um 3,6 Prozent zulegen soll. "Während Snapchat eine junge Kern-Nutzerschaft hat, ist Pinterest deutlich universeller ausgelegt und über mehrere Altersgruppen hinweg beliebt", begründet der E-Marketer-Analyst Nazmul Islam. ron

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats