Channel

Amazon Pharmacy geht in den USA an den Start
Amazon
E-Commerce

Amazon greift die Konkurrenz mit eigener Online-Apotheke an

Amazon Pharmacy geht in den USA an den Start
Schon lange ist der Schritt von Amazon in den Arzneimittelmarkt in Planung, jetzt macht der weltgrößte Onlinehändler in den USA ernst. Über den neuen Service "Amazon Pharmacy" können Kunden in den Vereinigten Staaten künftig verschreibungspflichtige Medikamente bestellen, wie der Internet-Gigant am Dienstag in Seattle mitteilte.
von HORIZONT Online / dpa Dienstag, 17. November 2020
Alle Artikel
X
Zalando enteilt der Konkurrenz - About You holt auf

Demnach will Amazon auf seiner Webseite und in der App beim Verkauf von Medikamenten Preisvergleiche angeben. Zudem können Kunden zwischen einer Zuzahlungs-Option für Versicherte sowie einem für Prime-Mitglieder rabattierten Angebot wählen, wenn die Medikamente privat ohne Versicherung bezahlt werden sollen. An der Börse brachte der Vorstoß die großen US-Drogerie- und -Apothekenketten CVS, Walgreens und Rite Aid heftig unter Druck. Dass Amazon es auf den riesigen US-Arzneimittelmarkt abgesehen hat, war schon länger klar. Der Konzern hatte den Einstieg seit Jahren vorbereitet und 2018 bereits die Online-Apotheke Pillpack übernommen. dpa
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats