Cookie-Alternativen

Google meldet Fortschritte beim Privacy-Sandbox-Projekt

   Artikel anhören
Google-Managerin Chetna Bindra: „Wir gehen davon aus, dass wir im zweiten Quartal damit beginnen können, FLoC-basierte Kohorten mit Anzeigenkunden in Google Ads zu testen.“
© Google
Google-Managerin Chetna Bindra: „Wir gehen davon aus, dass wir im zweiten Quartal damit beginnen können, FLoC-basierte Kohorten mit Anzeigenkunden in Google Ads zu testen.“
Wenn es nach Google geht, wird Cookie-basiertes Targeting künftig von der Arbeit mit aggregierten Kohorten abgelöst, deren Mitglieder sich zwar durch gemeinsame Interessen auszeichnen, aber nicht mehr individuell erkennbar sind. Jetzt sollen Tests ergeben haben: Das System funktioniert fast so gut wie herkömmliche Kampagnen auf Cookie-Basis.
Targeting und Tracking soll spätestens ab 2022 ohne Third-Party-Cookies laufen. Dann sperrt Google die Datensammler aus dem marktführenden Chrome-Browser aus und besiegelt damit ihr Ende. Damit es auch weiterhin personalisierte und nicht ei

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats