Yougov-Studie

16 Prozent der Deutschen wollen ein Virtual-Reality-Device - oder haben es schon

   Artikel anhören
Virtual Reality spielt bei den Deutschen eine immer größere Rolle
© Oculus
Virtual Reality spielt bei den Deutschen eine immer größere Rolle
Etwa jeder sechste Deutsche (16 Prozent) besitzt bereits ein Virtual-Reality-Device oder plant wenigstens, sich in den nächsten zwölf Monaten eines zuzulegen. Das ist das Kernergebnis der Studie "Content Marketing meets Virtual Reality", bei der Yougov das Potenzial von VR für die Marketingbranche untersucht hat. Das Unternehmen stellt die komplette Studie heute auf der Dmexco vor.
Wie das Unternehmen in seinem Report ermittelt hat, sind die aktuellen und künftigen VR-Nutzer als Zielgruppe für Werbungtreibende besonders attraktiv, weil sie sich deutlich häufiger vor dem Kauf über Produkte informieren und gleichzeitig werbeaffiner sind als Personen, die nicht planen, sich im Laufe des nächsten Jahres ein VR-Device zuzulegen. Zudem hat die Studie identifiziert, dass es der große Wunsch der Zielgruppe ist, das jeweilige Gerät bereits vor dem Kauf ausprobieren zu können.

Hinsichtlich begleitender Promotion der Virtual-Reality-Geräte haben die Konsumenten laut der Studie den essenziellen Wunsch, dass die Werbemaßnahmen ihnen einen nützlichen Mehrwert bieten. Besonders wichtig sei deshalb die Einbindung von Experten und glaubhaften Testimonials, wenn man VR-Produkte effektiv bewerben will.

Unter den Probanden, die bereits ein VR-Device besitzen oder sich in den nächsten zwölf Monaten eines kaufen wollen, hat Yougov zudem das Marktpotenzial von Geräten einzelner Hersteller abgefragt. Demnach bevorzugen jeweils 17 Prozent die Galaxy-Gear-Brille von Samsung und die Sony Playstation VR. Jeweils 11 Prozent würden Google Cardboard und Xbox One VR wählen, 10 Prozent Google Daydream. Lediglich 9 Prozent würden sich die Oculus Rift zulegen.

"Content Marketing über Virtual Reality ermöglicht eine völlig neue, immersive Art der Vermarktung. Gerade in Zeiten der Content-Überflutung bietet die virtuelle Realität Unternehmen beste Chancen, die Nutzer mit der Markenwelt zu verschmelzen", so Markus Braun, Head of Business Unit Reports bei Yougov.

Der "Content Marketing meets Virtual Reality"-Report basiert auf Analysen des Yougov-Datenpools sowie des Zielgruppenanalyse- und Segmentierungs-Tools Yougov Profiles. Für die Studie wurde eine Stichprobe von 9212 Personen ab 18 Personen genommen. Die entsprechenden Befragungen der VR-affinen Zielgruppe und den Personen, die im nächsten Jahr nicht planen, sich ein VR-Gerät zu kaufen, fanden zwischen Juli und September 2016 statt. tt
stats