Whatsapp bis Shpock

Das sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland

Im App-Store ist die Mehrheit aller Apps gar nicht sichtbar.
© HORIZONT
Im App-Store ist die Mehrheit aller Apps gar nicht sichtbar.
Die Analyse-Firma App Annie hat aktuelle Zahlen zur App-Entwicklung veröffentlicht. Den Daten zufolge legt der mobile App-Markt trotz anderslautender Meldungen zu – diese Apps sind die Gewinner.
Immer wieder heißt es, dass die klassischen Apps am Ende sind und sie durch Botsund AI ersetzt werden sollen. Aktuell ist den Daten des App-Analyse-Unternehmens App Annie nichts davon zu merken.


Laut App Annie nahmen die Nutzungsdauer, die Anzahl der App-Downloads und auch der Umsatz gesund zu. Der Report mit dem Titel Retrospektive 2016 zeigt auf, dass im Jahr 2016 über 90 Milliarden weltweite Downloads erreicht wurden, was im Vorjahresvergleich ein Wachstum von über 13 Milliarden im iOS-App-Store und im Google-Play-Store bedeutet. Der Trend spiegelt sich auch in Deutschland wider.

Sowohl beim Umsatz als auch der täglichen Nutzungszeit konnte in Deutschland im letzten Jahr ein starkes Wachstum beobachtet werden, so Martje Abeldt, Territory Director Central Europe and Russia bei App Annie.
Laut App Annie wuchs der Play Store 2016 schneller als Apples Pendant
© App Annie
Laut App Annie wuchs der Play Store 2016 schneller als Apples Pendant
„Der deutsche App-Markt ist sehr gesund. 2016 war Deutschland eines der Top-10-Länder für App-Umsätze in Google Play und dem iOS-App-Store. Deutsche Konsumenten nutzen Apps mehr denn je – Android-Smartphone-Nutzer in Deutschland haben letztes Jahr mehr als 1,5 Stunden täglich in Apps verbracht. Das sind über 10 Prozent mehr als 2015“, erläutert Abeldt. Die erhöhte Nutzungsdauer führe dazu, dass die Deutschen mehr Geld in Apps investieren. 2016 sind 750 Millionen Dollar für Apps ausgegeben worden – das entspreche im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von 40 Prozent.


Die kleinen Entwickler scheinen indes nur einen Teil vom großen Kuchen abzubekommen. Denn von den in Deutschland am häufigsten heruntergeladenen Apps stammen vier von Facebook – und zwar auf den beiden großen Plattformen Android und iOS: Auf dem ersten Platz ist wenig überraschend Whatsapp, gefolgt vom Facebook Messenger und der Facebook-App. Den vierten Rang belegt Snapchat, auf Platz fünf ist Instagram positioniert.
Facebook liegt mit seinem App-Portfolio vorn.
© App Annie
Facebook liegt mit seinem App-Portfolio vorn.
Ein Blick auf die vorderen Plätze der Firmen mit den meisten Downloads birgt ebenso kaum Überraschungen – hier sind sind lediglich die großen Tech-Unternehmen wie Facebook, Google, Apple und Amazon wie Microsoft zu finden. Falls ihr euch fragt, wer Cheetah Mobile ist: Das chinesische Unternehmen bietet beispielsweise die recht weit verbreitete, aber auch umstrittene App „Clean Master“ im Play Store an. Sungy Mobile ist auf der Android-Plattform unter anderem für den GO Launcher und die Wetter-App GO Weather EX verantwortlich.
Diese Firmen verzeichnen die meisten Downloads.
© App Annie
Diese Firmen verzeichnen die meisten Downloads.
Bei den Umsatzstärksten Apps in Deutschland befindet sich die Flirt-App Lovoo ganz oben auf dem Treppchen – auf Platz drei ist mit Tinder eine weitere App dieser Kategorie zu finden. In der Top 10 sind mit Spotify und Deezer zwei Musik-Streaming-Apps und mit Netflix eine Video-on-Demand-App verortet. Etwas überraschend ist die Bild-App auf Platz vier als einzige Nachrichten-App gelistet.
Die Flirt-App Lovoo macht in Deutschland den größten Umsatz.
© App Annie
Die Flirt-App Lovoo macht in Deutschland den größten Umsatz.
Umsatzstärkstes Game ist Clash of Clans, gefolgt von Clash Royale und dem 2016er Hitspiel Pokémon Go. Das Pokémon-Spiel belegt in der Kategorie der meistgenutzten Spiele den ersten Platz. Auf Platz zwei und drei sind Quizduell und Candy Crush Saga.
Die meistgenutzten iPhone-Games.
© App Annie
Die meistgenutzten iPhone-Games.
Die meistgenutzten Android-Games.
© App Annie
Die meistgenutzten Android-Games.
Nach den Zahlen von App Annie legte die Anzahl an Downloads zwischen 2015 und 2016 weltweit um 15 Prozent zu. Besonders der Google-Play-Store konnte ein gesundes Wachstum hinlegen. Beim Umsatz konnte Googles Play Store um 40 Prozent wachsen, an die starken Umsatz- und Wachstumszahlen von Apples App-Store kommt Google aber weiterhin nicht heran. Apples App-Store-Wachstum liegt App Annie zufolge vor allem am chinesischen Markt – dieser wird von Google (noch) nicht bedient, sodass dem Unternehmen ein großer Wachstumsmarkt entgeht.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf t3n.de
© t3n
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats