Virtual Reality

HTC Vive wird offizieller Partner von Warner Bros.

Die Gerätefamilie von HTC Vive.
© HTC
Die Gerätefamilie von HTC Vive.
HTC Vive und Warner Bros. haben den Abschluss einer strategischen Partnerschaft bekannt gegeben. Die Virtual-Reality-Marke des taiwanesischen Smartphone-Herstellers flankiert den Kinostart des neuen Spielberg-Films "Ready Player One" mit exklusiven VR-Inhalten.

Für das Science-Fiction-Abenteuer "Ready Player One", das im April nächsten Jahres Filmpremiere in Deutschland feiert, wird HTC Vive exklusive VR-Inhalte entwickeln. Welche Inhalte das Unternehmen konkret umsetzen möchte, ist noch nicht bekannt. Sie werden aber global über den eigenen Appstore Viveport für alle Plattformen von High-End-PC basierten VR-Systemen bis hin zu mobilen Lösungen zur Verfügung gestellt. Zusätzlich plant Vive, von "Ready Player One" inspirierte Inhalte auch als Vor-Ort-Entertainment sowie bei den weltweit größten Verbraucher-Events als VR-Erlebnis zu präsentieren.



"Ready Player One" ist die Adaption des Roman-Debüts von Drehbuchautor Ernest Cline und wagt einen Ausblick in die Gamer-Welt der nahen Zukunft. In diesem Zukunftsszenario flüchten sich die Menschen aufgrund einer lang anhaltenden wirtschaftlichen Rezession und wegen massiven Ressourcenmangels in ein gigantisches Multiplayer-Online-Game namens "Oasis". Der Oscar-Gewinner Steven Spielberg (Schindler’s Liste, Soldat James Ryan) führte gemeinsam mit Simon Pegg (Hot Fuzz) und Mark Rylance (Dünkirchen) Regie.

W
egen seines futuristischen Charakters hat sich Produzent Warner Bros. für HTC Vive als VR-Contentpartner entschieden. "Die VR-Welt in 'Ready Player One' ist extrem fortschrittlich, ausgefeilt und fesselnd. Mit Vive haben wir das beste System ausgewählt, um die Zukunft von VR zu repräsentieren", sagt Blair Rich, President Worldwide Marketing bei Warner Bros. Pictures. "Zudem hat Vive die weltweit größte Reichweite für VR in Heim-, Online- und Offline-Kanälen."
HTC Vive verspricht sich von der Kooperation ein gesteigertes Bewusstsein für VR-Inhalte. "Wir sind sehr stolz darauf, gemeinsam mit Warner Bros. diese Erlebnisse für Endverbraucher auf allen Plattformen global zugänglich zu machen", sagt Rikard Steiber, Präsident von Viveport. "Ready Player One ist einer der am sehnsüchtigsten erwarteten Filme und verfügt über ein gewaltiges Potenzial, Menschen auf der ganzen Welt in seinen Bann zu ziehen und zu unterhalten, indem der transformative Charakter von VR zur Geltung kommt – und was VR in der Lage zu leisten ist und sein wird." ron


stats