"Start Up!"

Das ist Maschmeyers Konkurrenz-Sendung zu "Die Höhle der Löwen"

   Artikel anhören
Carsten Maschmeyer sucht im TV Deutschlands besten Gründer
© Sat 1 / Morris Mac Matzen
Carsten Maschmeyer sucht im TV Deutschlands besten Gründer
Nach "Die Höhle der Löwen" und "Das Ding des Jahres" kommt nun mit "Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?" die nächste Gründershow ins deutsche Fernsehen. Investor und Selfmade-Unternehmer Carsten Maschmeyer sucht darin das größte Gründertalent, das - anders als bei den Vorgängern - noch nicht einmal ein fertiges Produkt vorzeigen, geschweige denn ein Start-up gegründet haben muss. Dem Gewinner winkt eine Million Euro - und ein Gemeinschaftsunternehmen mit Maschmeyer.
Der mit Schauspielerin Veronica Ferres verheiratete Maschmeyer darf ab dem 21. März auf zwei Hochzeiten tanzen. Der Investor, der Jury-Mitglied in der erfolgreichen Vox-Gründersendung "Die Höhle der Löwen" ist, startet dann die auf acht Teile angelegte Unternehmensgründershow "Start up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?" beim Konkurrenzsender Sat 1. Auch dort will er sein Geld mit möglichst findigen Unternehmern vermehren.


In der Sat.1-Show wird Maschmeyer mit 14 Kandidaten auf eine achtwöchige Reise fahren, in der nach bewährter TV-Manier nach und nach ausgesiebt wird, bis der beste überbleibt. Dabei haben die Kandidaten noch kein fertiges Produkt, keinen Businessplan und teilweise noch nicht einmal einen Prototyp. Der Sieger gründet zusammen mit Maschmeyer schließlich ein eigenes Unternehmen und erhält von ihm als Startkapital ein Investment in Höhe von einer Million Euro. Um ihre Idee und ihr Produkt immer weiter zu verbessern, stehen den Gründern Werbe- und Industrieexperten, Patentanwälte und Wirtschaftsprüfer zur Seite. In der Sendung wird dann beispielsweise zu sehen sein, wie Firmenname, Logo, Businesspläne und das finale, marktfähige Produkt entstehen. Neben Maschmeyer gehören zur Sat-1-Jury Lea Lange, Geschäftsführerin und Gründerin von Juniqe.de, einem Onlineshop für bezahlbare Kunst, Klaus Schieble, Geschäftsführer beim Frühphaseninvestor seed + speed Ventures, sowie Matthew Mockridge, Bruder von Entertainer Luke Mockridge sowie Gründer eines sogenannten Event-Start-ups. "Für mich gilt: Person vor Produkt. Jeder Investor erhofft sich natürlich immer, einen erstklassigen Gründer mit einem erstklassigen Produkt zu finden. Wenn es diese Ideal-Kombination nicht gibt, ist für mich das Potenzial der Gründerpersönlichkeit entscheidender als die Produktidee", sagt Maschmeyer über seine neue Sendung. "Ich bin sehr gespannt, wie sich die Kandidaten in den aufwändigen und lehrreichen Challenges schlagen werden und wer mich am Ende überzeugen kann."

Produziert wird "Start up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?" von der Sony Pictures Film- und Fernseh-Produktions GmbH. Sat 1 zeigt die acht Folgen der Sendung ab 21. März, immer mittwochs, 20.15 Uhr. ron
stats