Skill Maker

Dieses Tool soll Radiosender für Smart-Speaker fit machen

Der Service Skill-Maker soll die Radiosender fit machen für smarte Lautsprecher
© Adrian Bauer
Der Service Skill-Maker soll die Radiosender fit machen für smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher sind mittlerweile in zahlreichen Haushalten zu finden, mehrere zehn Millionen Echo-Geräte verkaufte allein Amazon im vergangenen Jahr. Vor allem für Radiosender entwickelt sich die Gerätegattung zu einem attracktiven Distributionskanal, um neue Zielgruppen zu erschließen und neue Formate auszuprobieren. Ein neues Tool soll dabei helfen, die Sender fit für die Ära der Smart-Speaker zu machen.

Das Potsdamer Unternehmen Multicast Media hat auf den Radiodays Europe in Wien einen neuen Service namens "Skill Maker" vorgestellt, mit dem Radiosender künftig ihre eigenen Skills für Amazon Echo und Google Home und somit ein originäres Angebot für ihre Hörer erstellen können. Multicast Media wirbt damit, dass die Prozedur vergleichsweise unkompliziert, kostengünstig und ohne große Anpassungen des Workflows im Sender ablaufen soll.



Einen Alexa-Skill zu erstellen, kann für Radiosender ohne die jeweiligen IT-Spezialisten vergleichsweise kompliziert sein. Programmiert werden sie üblicherweise mithilfe des "Alexa Skills Kit", das zum Download bereit steht. Außerdem ist ein Account für die Developer-Konsole und für AWS notwendig. Bislang haben hierzulande Radiosender wie FFH, Radio ffn, Klassik Radio und Radio Bob einen eigenen Alexa-Skill.

Mit dem neuen Skill Maker sollen die Anwendungen für Alexa und den Google Assistant in einer Art Baukastenprinzip erstellt werden. 
Der erstellte Skill wird anschließend über ein dynamisches Skill-Managementsystem gesteuert und kann so immer wieder neu angepasst werden, ohne neu von Amazon geprüft werden zu müssen. Deutsche, englische und künftig auch französische Skills können über die Plattform erstellt werden.


"Die Auffindbarkeit dieser Inhalte wird im Audio-Bereich aufgrund der steigenden digitalen Mediennutzung immer entscheidender. Wir wollen den Medienunternehmen einen wichtigen Vorteil gegenüber den digitalen Giganten bieten, damit deren großartige Inhalte vom Nutzer gefunden und abgerufen werden", sagt Robert Förster, CEO von Multicast Media. Das Angebot des Skill-Makers, welches von Multicast Media in Kooperation mit Konsole Labs entwickelt wurde, zielt genau auf diese neuen Bedürfnisse der Sender.

Vor allem kleine und regionale Sender würden beim technischen Aufrüsten schnell ins Hintertreffen geraten, weil eigene Lösungen oft zu kostspielig sind. "Mit der Skill-Maker-Plattform wollen wir allen Content-Produzenten vom Podcaster bis zum Verlagshaus die Möglichkeit geben, schnell, effizient und kostengünstig einzigartige Inhalte zu publizieren, zu analysieren und auch mal was auszuprobieren", sagt Maximilian Knop, Geschäftsführer des Kooperationspartners Konsole Labs. ron

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats