Quartalszahlen

Apple steigert iPhone-Verkäufe und Umsatz

So sieht das neue iPhone X aus
Screenshot apple.com
So sieht das neue iPhone X aus
Themenseiten zu diesem Artikel:
Apple hat im vergangenen Quartal den iPhone-Absatz auch vor dem Verkaufsstart seines neuen Spitzenmodells gesteigert. In dem Ende September abgeschlossenen vierten Geschäftsquartal verdiente Apple 10,7 Milliarden Dollar (9,2 Mrd Euro), rund 19 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Quartalsumsatz stieg um zwölf Prozent auf 52,6 Milliarden Dollar, wie der Konzern nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte.

Die Aktie legte in einer ersten Reaktion im nachbörslichen Handel um gut drei Prozent zu, weil die Zahlen und auch die Prognose für das laufende Vierteljahr besser ausfielen als von Analysten erwartet. 

Für das Weihnachtsquartal stellte Apple einen Umsatz zwischen 84 und 87 Milliarden Dollar in Aussicht. Das wäre eine drastische Steigerung im Vergleich zu den 78,4 Milliarden Dollar vor einem Jahr - die bereits ein Bestwert waren.




Der Konzern bringt in diesem Herbst erstmals gleich drei neue Telefone auf den Markt. Mit den beiden Varianten iPhone 8 und 8 Plus, die äußerlich bisherigen Modellen ähnlich sehen, verkaufte Apple knapp 46,7 Millionen seiner Smartphones. Das war ein Plus von 2,5 Prozent. Das neue iPhone X kommt an diesem Freitag in den Handel. dpa


stats