Mixed Reality

Saturn und Microsoft bringen HoloLens in den stationären Handel

Die HoloLens soll den Verkauf von Microsoft-Produkten ankurbeln
© Microsoft
Die HoloLens soll den Verkauf von Microsoft-Produkten ankurbeln
Mit Mixed Reality wollen Microsoft und die Media-Saturn-Unternehmensgruppe ihren Kunden ein neues Einkaufserlebnis bieten: Im weltweit größten Elektrofachmarkt, dem Saturn auf der Hamburger Mönckebergstraße, können Kunden ab Donnerstag die HoloLens testen. Das Besondere: Beim Shoppingbummel auf einer Sonderfläche werden dann Informationen über Produkte von Microsoft direkt auf die Brille projiziert.
Den Einsatz der Technologie im stationären Handel macht eine eigens für die HoloLens entwickelte App möglich. Verantwortlich dafür zeichnet MSM, eine auf Marketing am Point of Sales spezialisierte Agentur. Kunden, die die neuartige Brille tragen, entdecken ausgewählte Produkte neu: Nach einer kurzen Einführung im Demo-Raum können sich Technikinteressenten dann auf einer Sonderfläche frei bewegen. Beim Blick auf die beworbenen Windows 10- und Hardware-Geräte werden auf der HoloLens Spezifikationen, Besonderheiten, passendes Zubehör und Testlogos eingeblendet.


"Über den Einsatz von modernen Mixed-Reality-Technologien bieten wir einen echten Mehrwert, der PoS wird informativer und gleichzeitig für den Kunden interaktiv erlebbar", so Thomas Kowollik, Senior Director und Segment Lead Consumer and Devices Sales bei Microsoft Deutschland. Auch Martin Wild, Chief Digital Officer der Media-Saturn-Holding, ist von der neuen Technologie überzeugt: "Wir sehen ein großes Potenzial darin, das reale Einkaufserlebnis mit digitalen Informationen zu bereichern, und haben in diesem Bereich noch viel vor." Neben den ausgestellten Produkten, die mit der HoloLens interagieren können, werden andere Geräte wie das Surface oder die Xbox One in passenden Themenwelten präsentiert. kn
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats