Mit Zalando, Otto & Co

Google launcht Gegenstück zu Amazons Alexa-Skills in Deutschland

Unter anderem tut sich Google mit Zalando zusammen.
Google
Unter anderem tut sich Google mit Zalando zusammen.
Google hat heute mit acht deutschen Partnern die sogenannten "Actions on Google" gelauncht. Dabei handelt es sich quasi um das Gegenstück zu den Alexa-Skills von Amazon, also um sprachgesteuerte Anwendungen von Drittanbietern. Beim Deutschlandstart mit dabei sind Zalando, TV Spielfilm, WetterOnline, TorAlarm, Rock Antenne, Otto, Bring! und Comdirekt.
Durch die Schnittstellen von Zalando und Co haben die Nutzer des Google Assistant nun die Möglichkeit, verschiedene Dienste von Drittanbietern zu nutzen. Wie Laurence Kozera, Strategic Partner Development Manager bei Google, in einem Blogpost erklärt, lässt sich durch Zalando etwa über einen Sprachbefehl nach Geschenkideen suchen, mit dem Befehl "Was läuft heute Abend um 20 Uhr im ZDF?" antwortet TV Spielfilm beispielsweise mit der entsprechenden Sendung.

Die "Actions on Google" sind laut Unternehmen ab sofort auf allen Geräten verfügbar, also neben den Pixel-Smartphones auch auf dem smarten Lautsprecher Google Home oder Google Home Mini. Insgesamt, so Kozera, soll der Google Assistant geräteunabhängig bereits auf mehr als 100 Millionen Devices weltweit verfügbar sein.

Amazon ist als First Mover freilich schon etwas weiter. Erst im Juli hatte eine Auswertung der Third-Party-Plattform Voicebot ergeben, dass Alexa weltweit bereits mehr als 15.000 Skills verfüge. Für den Google Assistant zählte das Unternehmen damals gerade einmal 378, für Microsofts Cortana sogar nur 65. An diesem Verhältnis dürfte sich bis heute wenig geändert haben. ron


stats