Michael Hartwig

Ex-Google-Manager soll bei Yext die Europa-Expansion vorantreiben

Das Yext-Gründungsteam: Thomas-Staab, Christian Zingel, Michael Hartwig, Stephan Damm, Arne Henne (v.l.n.r.)
© Yext
Das Yext-Gründungsteam: Thomas-Staab, Christian Zingel, Michael Hartwig, Stephan Damm, Arne Henne (v.l.n.r.)
Spannende Personalie bei Yext: Der Anbieter für Location-Data-Management hat Michael Hartwig als Managing Partner für Zentraleuropa gewinnen können. Hartwig leitete zuletzt bei "Doubleclick" den Adtech-Geschäftsbereich von Google. Nun soll er bei Yext die Europa-Expansion vorantreiben.

Wie erst jetzt bekannt wurde, leitet Hartwig bereits seit Anfang dieses Jahres das neue Büro in Berlin, von wo aus er zunächst die Tätigkeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz führen wird. Er gibt damit seinen Posten als Director DACH & CEE für Googles Tochterfirma Doubleclick auf, wo er für insgesamt 31 Länder zuständig war. Davor war Hartwig CEO bei der deutschen Performance-Agentur Eprofessional und hatte zudem Führungspositionen bei Zanox, Opel, Ebay und BMW inne.



Bei Yext dreht sich für Hartwig nun alles um das Thema Location. Sein neuer Arbeitgeber, der sich selbst als weltweit führender Anbieter für Location-Data-Management bezeichnet, hilft Unternehmen dabei, auf Google, Google Maps, Apple Maps, Facebook, Bing, Yahoo oder Yelp besser gefunden zu werden, wenn Kunden nach Standortdaten der Unternehmen suchen. Das funktioniert über die sogenannte Yext Location Cloud, über die Unternehmen die Attribute ihrer Standorte in Echtzeit über verschiedene Webseiten, mobile Apps, oder Suchmaschinen kontrollieren können. Unter anderem nutzen diesen Dienst Ben&Jerrys, Sears oder T-Mobile. "Weltweit ist das Zeitalter der intelligenten Onlinesuche angebrochen", sagt Brian Distelburger, Yext President und Co-Gründer. Er hat das Unternehmen vor über zehn Jahren mitgegündet, um aktuelle Merkmale über Standorte, Menschen und Produkte in Suchmaschinen, digitalen Assistenten, Karten, Social Apps, vernetzten Autos und künstlichen Intelligenzsystemen (AI) zu verbinden.

Anscheinend mit Erfolg: Yext hat 2016 etwa 90 Millionen Dollar Umsatz gemacht und kratzt an der schwarzen Null. Von "The Inc. 5000" wurde das Unternehmen 2015 und 2016 als eines von Amerikas am schnellsten wachsenden Firmen bezeichnet und gehört laut Forbes zu den vielversprechendsten Unternehmen (2014 und 2015) sowie laut Fortune zu den besten Arbeitgebern. Aktuell sind weltweit 650 Mitarbeiter in London, Berlin, New York City, Chicago, Dallas und Washington D.C. tätig.


"Location-basierte Technologie wird die nächste Innovationsdekade untermauern – von der mobilen Suche bis hin zum autonomen Fahren", sagt Hartwig. "Ich freue mich sehr, Yext zu solch einem entscheidenden Zeitpunkt beizutreten." Der Ex-Google-Manager hat für das neu gegründete Berlin-Büro ein Team aus führenden Köpfen der Branche zusammengestellt: Christian Zingel, ehemals Ebay Head of Sales für Fashion, kommt als Regional Vice President für den Bereich Enterprise Sales an Bord. Stephan Damm, vormals Client Partner und Mitglied des Deutschen Management Boards bei MetaDesign, wird Senior Director of Enterprise Sales für die Region. Arne Henne, der mehrere SMB-Programme bei Facebook leitete, hat als Senior Director of Partner Sales für Zentraleuropa angefangen. Zu guter Letzte: Thomas Staab, früherer COO von Publicis DigitasLBi Deutschland, fängt als Senior Director Agency an. ron

stats