Messenger

Whatsapp-Alternative Threema führt verschlüsseltes Telefonieren ein

   Artikel anhören
Threema hat sich zur beliebten Whatsapp-Alternative entwickelt
© Threema
Threema hat sich zur beliebten Whatsapp-Alternative entwickelt
Threema, die Whatsapp-Alternative aus der Schweiz, bietet bald Ende-zu-Ende-verschlüsselte Sprachanrufe – derzeit befindet sich das Feature noch im Beta-Status. Es werden Tester gesucht.
Threema hat sich als sicherer Messenger in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Die Entwickler der Whatsapp-Alternative aus der Schweiz haben in einem Blogeintrag jetzt Ende-zu-Ende-verschlüsselte Sprachanrufe angekündigt. Bald sollen Nutzer demnach über Threema Telefonate führen können, die eine ähnliche Sicherheit bieten wie die Chat-Nachrichten. Die Entwickler versprechen "maximale Sicherheit und Datensparsamkeit" bei der neuen Funktion.

Bevor die verschlüsselten Sprachanrufe in den Messenger-Apps der Android- und iOS-Versionen – die Windows-Phone-App wird nicht unterstützt – von Threema integriert werden, soll die Funktion noch ausgiebig getestet werden. Die Entwickler haben dazu einen öffentlichen Betatest ins Leben gerufen, für den noch Tester gesucht werden. An dem Test können alle teilnehmen, die die reguläre App-Version über Google Play oder den App Store heruntergeladen haben und im Besitz der aktuellen Betaversion (Anrufer und Angerufener) sind. Hier geht es zur Anmeldung.

Um eine hohe Sicherheit beim Telefonieren gewährleisten zu können, verwendet Threema nach eigenen Angaben statt der Telefonnummer die anonyme Threema-ID zur Identifizierung. Die Anrufe sollen Ende-zu-Ende-verschlüsselt sein, die Schlüssel auf den Geräten generiert werden und diese nie verlassen.


Darüber hinaus soll der Verbindungsaufbau über Threema-Nachrichten im Hintergrund erfolgen und die Direktverbindung zwischen den Gesprächsteilnehmern (Peer to Peer) aufgebaut werden. Laut Threema sollen die Nutzer künftig aber auch die Möglichkeit haben, die Sprachanrufe auf Wunsch ganz zu deaktivieren. Im März dieses Jahres hatte schon der Messenger-Rivale Telegram Ende-zu-Ende-verschlüsseltes Telefonieren eingeführt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf t3n.de
© t3n
stats