Marken-Partnerschaft

Porsche und Huawei bringen Luxus-Smartphone auf den Markt

So soll das Huawei P20 aussehen.
© Twitter / @evleaks
So soll das Huawei P20 aussehen.
Am morgigen Dienstag wird der chinesische Smartphonehersteller Huawei in Paris mit großer Wahrscheinlichkeit seine neuen Modelle P20, P20 Pro und das P20 Lite vorstellen, die es mit den Vorzeigehandys von Samsung und Apple aufnehmen sollen. Zusätzlich wollen die Chinesen mit einem "One more thing"-Moment auftrumpfen: Zusammen mit Porsche soll eine Luxus-Variante auf den Markt kommen.
Auf Twitter verkündete Huawei für die morgige Veranstaltung in Paris die Präsentation eines Sondermodells, das mit einem Porsche-Design daherkommen wird. Ob das Porsche-Smartphone auf dem Design der bereits angekündigten und zum großen Teil schon geleakten neuen Huawei-Modellen basieren wird oder ob die Chinesen bei der Markenpartnerschaft mit dem deutschen Autobauer einen komplett anderen Ansatz verfolgen, ist noch unklar.
Huawei gilt nach Samsung und Apple als drittgrößter Smartphone-Hersteller der Welt. Zahlen des Marktforschungs-Unternehmen IDC zufolge konnte Huawei im dritten Quartal 2017 39,1 Millionen Geräte absetzen. Apple liegt mit 46,7 Millionen auf Rang 2, Samsung thront mit 83,3 Millionen Geräten.


Die Marschrichtung hatte Huaweis Smartphone-Chef Richard Yu Ende 2016 in einem Interview mit der Zeitung "Die Welt" vorgegeben: In spätestens fünf Jahren will der chinesische Konzern zum weltgrößten Anbieter für Smartphones aufgestiegen sein. Viel Geld gebe der Konzern deshalb für Forschung und Entwicklung aus, sagt Yu. Unter anderem in einen eigenen Sprachassistenten. ron
stats