Index-Änderung

Google plant getrennte Suchergebnisse für Mobile und Desktop

   Artikel anhören
Die Google-Suche wird neu aufgestellt
© Claudio/Colourbox
Die Google-Suche wird neu aufgestellt
Google unterstreicht die Bedeutung von Mobile: Der Internet-Riese hat bekannt gegeben, zwei seperate Indizes für die Google-Suche aufbauen zu wollen, einen für Mobile und einen für Desktop. Und noch mehr: Der Mobile-Index soll den Desktop-Index als Hauptindex ablösen.
Bislang hat Google einen einzigen Index, der bei Suchanfragen Anwendung findet. Die Ergebnisse einer Suchanfrage werden zurzeit noch aus einer Kombination aus Mobile- und Desktop-Suche gespeist. Das wird sich laut Gary Illyes bald ändern. Der Webmaster-Analyst von Google verkündete auf der Marketing-Konferenz Pubcon in Las Vegas, dass künftig zwei seperate Indizes die Google-Suche steuern werden. Das bedeutet, dass getrennte Suchergebnisse für Mobile und Desktop angezeigt werden. Außerdem verkündete Illyes, dass der Mobile-Index der primäre Index sein werde. Heißt: Die Algorithmen berücksichtigen zuerst, ob eine Website eine mobile Version hat und schauen erst danach, ob auch eine Desktop-Variante des Angebots vorhanden ist.



Mobile-SEO wird dadurch nun endgültig zum absoluten Muss für jeden Publisher. Der Desktop-Index werde zwar nach wie vor erhalten bleiben, heißt es, doch wahrscheinlich nicht allzu häufig aktualisiert, wie das Äquivalent für Mobile. Wann genau Google die Index-Aufspaltung umsetzt und wie diese dann im Detail aussehen wird, darüber gibt es derzeit noch keine Informationen. Google macht bereits seit längerer Zeit enormen Druck auf Publisher, die keine mobil-optimierte Website haben. Bereits im Mai kündigte der Konzern aus Montain View in seinem offiziellen Blog an, den Algorithmus zu verändern, sodass mobil-optimierte Ergebnisse noch stärker bevorzugt werden. Im Juni hatte Google schließlich die sogenannten Accelerated Mobile Pages (AMP) eingeführt - ein Format für deutlich schneller ladende mobile Websites. Mittlerweile ist der Konzern selbst zum Hardwarehersteller avanciert und stellte vor zwei Wochen das Smartphone Pixel vor. ron
stats