Here

Kartendienst von Daimler, BMW und Audi kauft Berliner Start-up

   Artikel anhören
Die Autos von Here vermessen die Straßen.
© Here
Die Autos von Here vermessen die Straßen.
Der Kartendienst Here hat das Berliner Tech-Start-up ATS Advanced Telematic Systems übernommen. Here will mit der Übernahme die Fahrzeugsicherheit verbessern und die sichere Installation von Autosoftware über das Internet vorantreiben. Experten halten Softwareupdates über das Internet für eine unabdingbare Voraussetzung, um die Sicherheit vernetzter Fahrzeuge garantieren zu können.
Wie der Kartendienst mitteilt, hat sich das Berliner Start-up auf Lösungen für Softwareupdates "Over the Air" (OTA) spezialisiert. Bei OTA handelt es sich um eine Methode, bei der neue Systemsoftware über eine Funkschnittstelle aufgespielt wird, beispielsweise über Mobilfunk. Ralf Herrtwich, Autochef von Here, bezeichnete die Übernahme als "strategische Investition von hoher Bedeutung". Die Bereitstellung von Daten sei ein entscheidender Erfolgsfaktor in der Automobilindustrie.

Zur Kaufsumme äußert sich Here nicht. Im ersten Quartal 2018 soll die Übernahme dann offiziell über die Bühne gehen.

In der Autobranche ist die Digitalisierung ein großes Zukunftsthema. Die deutschen Autobauer Daimler, Audi und BMW kauften den Kartendienst Here vor zwei Jahren für 2,8 Milliarden Euro von Nokia - vor allem, um sich gegen den wachsenden Einfluss von Google und Apple in diesem Bereich zu wappnen. Die drei Partner übernähmen Here jeweils zu gleichen Teilen, keiner von ihnen strebt eine Mehrheit an, teilten die Autokonzerne und der finnische Telekom-Ausrüster damals mit.

Here wurde stark auf Bedürfnisse der Autobranche ausgerichtet und soll vor allem mit detailreichen Karten für selbstfahrende Fahrzeuge punkten. Nokia trat damals seinen Kartendienst ab, um sich auf das Kerngeschäft als Ausrüster von Telekom-Netzwerken zu konzentrieren und den Konkurrenten Alcatel-Lucent zu kaufen. Zu Beginn des Jahres stieg zudem der Chipriese Intel ein und übernahm 15 Prozent der Anteile an Here. ron (mit dpa-Material)
stats