HORIZONT Tech Top News zu Waymo, Apple, iPhone, Uber, Sensetime, Nokia

Freitag, 01. Juni 2018
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

Apple iPhone Uber Sensetime Google Dara Khosrowshahi Nokia


Abschalten fällt fielen Technik-Fans schwer - im wahrsten Sinne des Wortes. Apple stellt jetzt eine Initiative zur "digitalen Gesundheit" vor. So können sich iPhone-Besitzer künftig zum Beispiel übersichtlich anzeigen lassen, wie lange sie das Gerät und die installierten Apps verwendet haben. So soll eine übermäßige Nutzung verhindert werden. Hier kommen unsere die Tech-News am Mittag - danach können Sie gerne abschalten. 

1. Google-Schwesterfirma macht 62.000 Chrysler-Minivans zu Robotertaxis

Die Google-Schwesterfirma Waymo wird ihre Flotte selbstfahrender Autos mit bis zu 62.000 weiteren Minivans von Chrysler ausbauen. Bei der Ankündigung am späten Donnerstag blieb allerdings offen, über welchen Zeitraum diese Fahrzeuge geliefert werden sollen. Es hieß lediglich, dass die ersten Wagen aus der Bestellung Ende des Jahres kommen sollen

2. Apple gibt mehr Übersicht über iPhone-Nutzung

Apple will laut einem Medienbericht Funktionen vorstellen, die einer übermäßigen Nutzung vor allem von iPhones vorbeugen sollen. Die Initiative zur "digitalen Gesundheit" solle zu den zentralen Ankündigungen der anstehenden Entwicklerkonferenz WWDC gehören, berichtete der Finanzdienst Bloomberg in der Nacht zum Freitag.

3. Uber-Chef Dara Khosrowshahi: Wollen "Amazon der Beförderung" werden

Uber-Chef Dara Khosrowshahi hat bekräftigt, dass der Fahrdienst-Vermittler eine Schlüsselrolle beim Verkehr der Zukunft weit über das heutige Kerngeschäft mit Chauffeur-Angeboten anstrebt. Uber wolle "das Amazon der Beförderung" werden, sagte Khosrowshahi auf einer Konferenz des Technologieblogs "Recode" in Kalifornien

4. AI-Start-up Sensetime sammelt über 600 Millionen Dollar ein

Sensetime hat in der zweiten Finanzierungsrunde weitere 620 Millionen Dollar eingenommen und damit seine Position als wertvollstes Start-up für Künstliche Intelligenz weiter ausgebaut. Insgesamt wird das chinesische Unternehmen nun mit 4,5 Milliarden Dollar bewertet. Als nächstes peilt Gründer Tang Xiaoou den Börsengang an. 

5. Nokia macht Verkauf der Gesundheitssparte offiziell

Nokia hat offiziell einen Schlussstrich unter seinem kurzen und verlustreichen Ausflug ins Geschäft mit vernetzten Waagen, Blutdruckmessern und Armbanduhren gezogen. Der Netzwerkausrüster verkaufte die Gesundheitssparte, die auf Basis des Start-ups Withings aufgebaut wurde, wie angekündigt an einen Mitgründer der französischen Firma zurück

HORIZONT Newsletter Tech Newsletter

1x täglich die Top-News für Digitale Marketer

 


Meist gelesen
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats