HORIZONT Tech

Top-News zu Github, WWDC, Lenovo, Apple, Integral Ad Science

HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Kurios: Zwei Tech-Unternehmen profitieren von Bayers Monsanto-Übernahme. Twitter ersetzt den Agrargiganten im Aktienindex S&P 500 (hier werden die 500 größten börsennotierten US-Firmen gelistet), während Netflix den Platz des 280-Zeichendienstes auf dem S&P 100 einnimmt. Was die Tech-Welt heute außerdem noch bewegt, gibt's hier zu lesen:
Nach der 7,5-Milliarden-Dollar-Übernahme von Github durch Microsoft läuft die Entwicklergemeinde Sturm. Wie Heise berichtet, äußern Programmierer in sozialen Medien zuhauf ihren Unmut und sorgen sich um die nun nicht mehr vorhandene Unabhängigkeit der Plattform. Eine entsprechende Petition wurde in wenigen Stunden mehrere hundertmal unterschrieben. Am ersten Tag der WWDC drehte sich alles ums Thema Software. Die digitale Assistentin Siri etwa soll mit der nächsten Version des iPhone-Betriebssystems häufiger von alleine mitdenken. Mehr Aufgaben sollen direkt auf der Computer-Uhr Apple Watch erledigt werden. Und FaceTime unterstützt jetzt Gruppen-Unterhaltungen von bis zu 32 Nutzern. Alle News von der WWDC im Überblick. Entwickler aus Europa haben die Verleihung der Apple Design Awards 2018 dominiert. Die Hälfte der zehn Auszeichnungen gingen an Programmierer aus der Europäischen Union, darunter zwei Teams aus Österreich sowie jeweils eine Mannschaft aus Dänemark, Finnland und den Niederlanden. Der iPhone-Konzern zeichnet mit dem Apple Design Award Anwendungen für iOS sowie macOS aus. Nachdem erste Bilder von Lenovos neuem Flaggschiff Z5 im Netz aufgetaucht sind, jubelten die Experten: Endlich ein Smartphone, dessen Front komplett aus Bildschirm besteht - ohne hässliche Notch! Nun sind allerdings Bilder aufgetaucht, die ebendiese Notch zeigen. Das Design entspricht dem des iPhone X. Der US-Adtech-Dienstleister Integral Ad Science (IAS) ist von der amerikanischen Investmentfirma Vista Equity Partners übernommen worden. Der Kauf wird wahrscheinlich im dritten Quartal des Jahres über die Bühne gehen, ein Preis ist nicht bekannt. Die Technologie von IAS soll Adfraud verhindern und Brand Safety garantieren.


stats