HORIZONT Tech

Top-News zu WM 2018, Taledo, Microsoft Office, Garmin Pay, Samsung

HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Elektroautos, Weltraumraketen, Hochgeschwindigkeitszüge und vieles mehr: Tech-Guru Elon Musk arbeitet bekanntlich an vielen Projekten. Und jetzt kommt ein weiteres hinzu: Sein Unternehmen The Boring Company wird ein unterirdisches Nahverkehrssystem in Chicago bauen. Im Laufe des Tages werden die Details zu diesem Vorhaben bekanntgegeben. Das und mehr beschäftigt heute die Tech-Welt.
Kein Großereignis eignet sich wohl besser, aufstrebenden Technologien wie Augmented- und Virtual Reality zum Durchbruch zu verhelfen, wie eine Fußball-Weltmeisterschaft. Die übertragenden Sender halten sich diesbezüglich aber weitestgehend zurück. Spannende Anwendungen gibt es allerdings von ZDF und BBC. Ein Überblick. In der Headhunter-Szene findet seit Jahren eine digitale Revolution statt - und damit ist nicht nur gemeint, dass Personalvermittler verstärkt auf Xing oder Linkedin nach Fach- und Führungskräften suchen. Immer mehr Start-ups schalten sich in den Prozess ein. So wie das Berliner Unternehmen Taledo, das mit einer eigenen Plattform die Kandidatensuche komplett digitalisieren möchte. Office-Nutzer werden sich bei Word, Excel, PowerPoint und Outlook künftig an ein neues User-Interface gewöhnen müssen. Wie Techcrunch berichtet, verpasst der Technologieriese seinem Softwarepacket einen frischeren Look. Die neue Erscheinung ist angelehnt an die Designsprache "Fluent Design System", die vor einem Jahr eingeführt wurde. Der Schweizer Navigations- und Wearable-Spezialist Garmin überholt die großen Tech-Konzerne auf der Zielgeraden - zumindest beim mobilen Bezahlen. Garmin Pay, ein Bezahldienst fürs Smartphone, ist ab sofort in Deutschland nutzbar. Google Pay kommt erst Ende Juni zu uns. Apple Pay lässt hierzulande weiterhin auf sich warten. Nach einem Korruptionsskandal will sich Samsung nun endgültig von seiner "dreckigen" Vergangenheit verabschieden - im wahrsten Sinne des Wortes. Die Südkoreaner wollen ihre Werke und Bürogebäude in den USA, Europa und China bis 2020 komplett auf erneuerbare Energien umstellen. Mittel- bis langfristig werde Samsung auch weltweit den Umstieg forcieren.



stats