HORIZONT Tech

Top News zu Tesla, Spotify, Snapchat, Xiaomi, Mytaxi, Snapchat, Collision

   Artikel anhören
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Viele Stars der Tech-Szene kämpfen nach wie vor mit tiefroten Zahlen. So machten sowohl Tesla als auch Spotify im vergangenen Quartal weiterhin Verluste in Millionenhöhe. Bei Tesla kommt immerhin die bislang stotternde Produktion des Model 3 so langsam in Fahrt und Spotify meldet fünf Millionen neue Abonnenten. Hier kommen die Top-Tech-News am Mittag. 
Trotz eines Rekordverlusts hat der Elektroautobauer Tesla die Erwartungen zu Jahresbeginn übertroffen.  Im ersten Quartal nahm der Verlust im Jahresvergleich von 330,3 Millionen auf 709,6 Millionen Dollar (592,1 Mio Euro) zu. Der Umsatz wuchs um 26 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar. Damit übertrafen die Ergebnisse die Prognosen der AnalystenDer Musikstreaming-Marktführer Spotify hat im vergangenen Quartal fünf Millionen zahlende Abo-Kunden hinzugewonnen und steckt trotzdem weiterhin tief in den roten Zahlen fest. Das schwedische Unternehmen legte am Mittwoch seine ersten Quartalszahlen seit dem Börsengang vor. Die Aktie verlor im nachbörslichen Handel zeitweise rund acht Prozent, obwohl die Zahlen im Rahmen der Spotify-Prognosen lagen.  Der chinesische Smartphone-Senkrechtstarter Xiaomi will an die Hongkonger Börse gehen. In dem am Donnerstag offiziell veröffentlichten Börsenprospekt gab das Unternehmen allerdings noch nicht bekannt, wie viele Aktien an Anleger verkauft werden sollen. Die Zeitung The Wall Street Journal schreibt, Xiaomi wolle mindestens zehn Milliarden Dollar (gut acht Milliarden Euro) einnehmen. Damit wäre der Börsengang vermutlich der größte des Jahres.  Snapchat erhöht bei seiner Charmeoffensive in Richtung Werbeindustrie das Tempo. Die Story Ads, bis vor kurzem als Promoted Stories bekannt, sind ab sofort auch programmatisch über den Ads-Manager des Unternehmens buchbar. Mit der Neuerung will Snapchat, das vor wenigen Tagen bei Börsianern aufgrund enttäuschender Wachstumszahlen für lange Gesichter gesorgt hat, endlich wieder für positive Nachrichten sorgen.  Zwei Fahrgäste, die in eine ähnliche Richtung fahren wollen, können sich seit Donnerstag auch in Berlin ein Taxi teilen. MyTaxi bringt sein Sharing-Angebot "MyTaxiMatch" nach Hamburg und Warschau nun auch in die Hauptstadt. Bis zur Hälfte des Fahrpreises könnten Nutzer damit einsparen, verspricht die Daimler-Tochter.  Seit Montag findet in New Orleans zum fünften Mal die Collision statt. Carl-Jochen Reinhardt, Account Director von Fork Unstable Media, schildert für HORIZONT seine Eindrücke von der Tech-Konferenz, die ab dem kommenden Jahr in Toronto stattfinden wird.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats