HORIZONT Tech

Top-News zu Samsung vs. Apple, Tesla, Alexa, Deutsche Telekom, VivaTech, Mark Zuckerberg

HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Wer Interesse an einem freiwilligen sozialen Jahr hat, kann künftig auch Kleinkinder, Schüler und Senioren im Umgang mit Computern und anderen digitalen Endgeräten schulen: Das "Freiwillige Soziale Jahr digital", seit 2015 in Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz möglich, wird nun auch bundesweit eingeführt. Hier kommen die Top-Tech-News am Mittag.
Samsung soll Apple im jahrelangen Patentstreit der beiden Smartphone-Riesen nach einer neuen Gerichtsentscheidung rund 539 Millionen Dollar (etwa 460 Mio Euro) für das Kopieren des iPhone-Designs zahlen. Die Geschworenen schraubten damit einen von Samsung angefochtenen ursprünglichen Betrag von 399 Millionen Dollar aus dem Jahr 2012 hoch.  Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter verraten, dass das Model Y schon im März 2019 präsentiert werden könnte. Ob auch die Produktion des neuen Elektro-SUV von Tesla schon dann starten wird, ist aber fraglich. Zwar ruderte Musk wenig später wieder zurück, nur um dann allerdings doch den März als möglichen Termin zu bestätigen.  Eine Serie von Hörfehlern von Amazons digitaler Assistentin Alexa hat dazu geführt, dass eine Unterhaltung eines nichts ahnenden Paares in den USA aufgenommen und an einen ihrer Kontakte verschickt wurde. Die Software im Echo-Lautsprecher habe zunächst einmal in dem Gespräch fälschlicherweise ihren Namen Alexa herausgehört, erklärte Amazon unter anderem dem Finanzdienst BloombergMit hohen Investitionen in den Glasfaserausbau und einem stabilen Wachstum will die Deutsche Telekom in die kommenden drei Jahre gehen. Telekom-Chef Tim Höttges bekräftigte beim Kapitalmarkttages des Konzern in Bonn die Pläne, ab 2021 jährlich rund zwei Millionen Haushalte auch auf der sogenannten letzten Meile mit Glasfaser zu versorgen. Moderne Technologien wie Big Data und Künstliche Intelligenz haben ihre Schattenseiten. Nicht zuletzt seit dem Datenskandal um Cambridge Analytica wird deshalb das Thema "Tech for Good" - Technologie für das Gemeinwohl - immer leidenschaftlicher diskutiert. So wie auf der Konferenz VivaTech in Paris, wo auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg in diesen Kanon einstimmte.


stats