HORIZONT Tech

Top-News zu Microsoft, Baidu, IBM, Bluetooth, LeanIX, Google Glass

HORIZONT-Tech
© HORIZONT
HORIZONT-Tech
Das brennende Debakel-Smartphone Galaxy Note 7 ist für Samsung offenbar doch noch von Wert. Der Konzern teilte nun mit, 157 Tonnen Gold, Silber, Kobalt, Kupfer und andere Metalle aus den Geräten recyceln zu wollen. Einiges zu tun, immerhin sitzt Samsung auf etwa 2,5 Millionen defekten Geräten. Was die Tech-Welt heute außerdem noch bewegt, gibt es hier zu lesen:

1. Microsoft und Baidu kooperieren beim autonomen Fahren

Microsoft und der chinesische Search-Gigant Baidu wollen selbstfahrende Autos fit für den Mainstream machen und basteln dafür an einer weltweiten Cloud-KI. Das berichtet "Business Insider". Baidu bringt sein Open-Source-Betriebssystem Apollo in die Partnerschaft ein, Microsoft seine Datenwolke Azure.

2. IBM-Erlöse schrumpfen im 21. Quartal hintereinander

Das IT-Urgestein IBM kämpft weiter mit schleppenden Geschäften. Im zweiten Quartal fiel der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um sieben Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar (2,0 Mrd. Euro), der Umsatz sank um fünf Prozent auf 19,3 Milliarden Dollar. Die anhaltende Schwäche im traditionellen Computer-Kerngeschäft ließ die Erlöse bereits im 21. Quartal hintereinander schrumpfen.

3. Funkstandard Bluetooth soll fit für das Internet der Dinge gemacht werden

Wie die Interessengemeinschaft Bluetooth SIG ankündigte, wird der Standard künftig auch sogenannte Mesh-Netzwerke unterstützen, bei denen jede Komponente mit einer oder mehreren anderen verbunden werden kann. Damit könne Bluetooth etwa in der Gebäudeautomation oder in drahtlosen, großflächigen Sensornetzwerken eingesetzt werden.

4. Bonner Start-up LeanIX sammelt Geld für US-Expansion

Das Software-as-a-Service-Start-up LeanIX aus Bonn hat 7,5 Millionen Dollar für die weitere US-Expansion eingesammelt. Wie das "Handelsblatt" berichtet, stammt das Kapital von DTCP (Deutsche Telekom Capital Partners), die bisherigen Investoren Capnamic Ventures und Iris Capital beteiligen sich.


5. Google Glass feiert ein Comeback

Die als Verbraucherprodukt gescheiterte Datenbrille Google Glass wird für den Einsatz in Unternehmen fitgemacht. Die "Enterprise Edition" ist bereits seit rund zwei Jahren in mehreren Dutzend Firmen im Einsatz, wie der Internet-Konzern über einen Artikel im US-Magazin "Wired" am Dienstag enthüllte. Darunter seien auch Schwergewichte wie Volkswagen, DHL, Boeing oder General Electric.
stats