HORIZONT Tech

Top-News zu Lidl, D3Con, Creator, Pixel Buds, VR-Kinos

HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Was für ein Schnäppchen: Das amerikanische Tech- und Social-Media-Portal Mashable hat für gerade einmal 50 Millionen Dollar einen Käufer gefunden. 2016 war die Plattform noch mit 250 Millionen US-Dollar bewertet worden. Zugeschlagen hat übrigens der Verlag Ziff Davis. Das und mehr bewegt heute die Tech-Welt.

1. Lidl macht aus Gamern virtuelle Filialleiter

Wer schon immer einmal seine eigene Lidl-Filiale führen und seine Kunden mit Tiefkühlpizza und Gemüse versorgen wollte, der kann das jetzt mit einem Knopfdruck machen - zumindest virtuell. Der Discounter hat in Deutschland seine App "My Lidl World" gestartet, in der Nutzer neben wirtschaftlichem Arbeiten auch Tagesaufgaben meistern müssen. Eine Funktion zeigt, dass die App aber mehr ist als nur eine Spielerei.

2. D3Con setzt Schwerpunkt auf Künstliche Intelligenz

Die deutschen Digitalmessen liefern in diesen Tagen reichlich Gesprächsstoff. Während sich die Dmexco gerade mit dem Abgang ihrer Gründer und den damit verbundenen Negativ-Schlagzeilen herumschlagen muss, werben die Macher der D3Con fünf Monate vor Veranstaltungstermin mit ersten Programminhalten rund um das Motto "The rise of AI in digital advertising".

3. Facebook greift Youtube mit eigener App an

Musiker, Schminktippgeber und andere Videoproduzenten sollen künftig ihre Inhalte nicht mehr auf Youtube hochladen sondern in der neuen App namens "Creator". Das ist zumindest das Ziel von Facebook. Der Konzern hat die App laut Techcrunch ins Leben gerufen, um der Google-Tochter die Nutzer abzugraben. Punkten will das soziale Netzwerk bei "Creator" mit Live-Videos und einer Verknüpfung zu Facebook Stories.

4. Googles Pixel Buds spalten Tech-Experten

In dieser Woche wurden die ersten Pixel Buds, Googles Antwort auf Apples Airpods, an die Kunden versandt. Die Tech-Experten zeigen sich in ihren ersten Hands-Ons allerdings mit unterschiedlichen Meinungen. So wird etwa die Integration des Google Assistant gelobt, der Preis allerdings kritisiert. "Fortune" mit einer Übersicht der Pressestimmen.

5. Paramount eröffnet VR-Kino

Wer hat schon Lust auf überfüllte Kino-Schlangen und teures Popcorn? Die Filmproduktionsfirma Paramount hat nun laut "Deadline" angekündigt, ein virtuelles Kino ins Leben zu rufen, zusammen mit Oculus, Samsung, HTC und Microsoft. Der Nutzer setzt sich daheim seine VR-Brille auf, sitzt dann in einem virtuellen Kinosaal und schaut sich den Film an. Los geht es am 3. Dezember mit einer Vorstellung von "Top Gun 3D". 

stats