HORIZONT Tech

6 Tech-News, die heute wichtig sind

   Artikel anhören
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Die magische 1-Euro-Grenze ist überschritten. Apple hat angekündigt, den Mindespreis für kostenpflichtige Apps zu erhöhen. Statt 99 Cent müssen Nutzer in einigen Euro-Staaten bald 1,09 Euro zahlen. Grund dafür seien schwankende Wechselkurse. Das und mehr bewegt heute die Tech-Welt:

1. Was Amazon mit "Echo Look" tatsächlich vorhaben könnte

Mit dem "Echo Look" hat Amazon gestern eine vernetzte Kamera vorgestellt, die künftig mithilfe eingebauter Künstlicher Intelligenz in Modefragen beraten soll. Quasi eine Alexa mit Augen. Doch das Gerät, das auf den ersten Blick wie ein banales Gadget für Fashion-Victims daherkommt, könnte es auf sehr intime Informationen abgesehen haben.

2. IBM Watson soll nun Umfelder für Advertiser finden

IBMs Künstliche Intelligenz Watson soll eines der größten Probleme bei Programmatic Advertising lösen. Wie "Adzine" berichtet, kann die Software nun voll automatisiert das ideale Umfeld für den Werbungtreibenden finden. Stichwort: Brand Safety. Dafür hat sich IBM mit Tech-Dienstleister Rocket Fuel zusammengetan.

3. Samsung Galaxy S8 seit heute im deutschen Handel

Samsung bringt sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S8 am Freitag auch in Deutschland in den Handel und geht damit fast acht Monate nach dem Debakel um Akku-Brände im Galaxy Note 7 wieder in die Offensive. Der Anteil an Vorbestellungen bis zum 25. April liege im Vergleich zum Vorgänger um 27 Prozent höher, teilte das Unternehmen mit. Eines der großen Neuheiten ist der digitale Assistent Bixby, mit dem Samsung etwa gegen Apples Siri punkten will.

4. Tech-Giganten steigern ihre Gewinne kräftig

Die großen US-Tech-Giganten scheffeln weiter Geld ohne Ende. Für das erste Jahresquartal verkündet Amazon einen Überschuss von 724 Millionen Dollar, Alphabet kommt auf 5,43 Milliarden. Bei Microsoft stieg der Nettogewinn um fast 30 Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar. Amazon und Microsoft haben vor allem dank des boomenden Cloud-Geschäfts besser als erwartet verdient.

5. Deutsche können mit dem Chatbot-Begriff nichts anfangen

In der Tech-Branche ist wohl jedem klar, was ein Chatbot ist. Doch außerhalb der Szene verstehen die Menschen offenbar nur Bahnhof. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage können 59 Prozent der Menschen in Deutschland mit dem Chatbot-Begriff nichts anfangen, berichtet "Internetworld". Immerhin 20 Prozent der Befragten gaben an, zu wissen, was Chatbots sind.

6. Accenture und DFKI kooperieren bei Künstlicher Intelligenz

Berater meets Wissenschaftler: Accenture und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) machen künftig bei der Entwicklung von KI gemeinsame Sache. Das Ziel der Allianz sei, den Kunden einen direkten Zugang zu dieser Technologie zu verschaffen und die Umsetzung von konkreten Anwendungen zu begleiten.
stats