HORIZONT Tech

5 Tech-News, die heute wichtig sind

HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Das Interesse an Virtueller Realität ist bei deutschen Verbrauchern nach wie vor nur schwach ausgeprägt. Das geht aus einer Studie des IFA-Veranstalters gfu hervor. Nur 15 Prozent sind an entsprechenden Produkten interessiert, 63 Prozent zeigen an dem Thema gar kein Interesse. Hoch im Kurs stehen dagegen nach wie vor Smartphones und Ultra HD-Fernseher. Hier kommen die wichtigsten Tech-News zur Mittagspause. 

1. IFA-Studie sieht gutes Konsumklima für Unterhaltungselektronik

Unterhaltungselektronik und smarte Haushaltsgeräte stehen bei Verbrauchern in Deutschland laut einer Studie hoch im Kurs. Das sei eine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche IFA, sagte Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, der Ausrichterin der Messe. Demnach führt die Liste der Top drei bei den Verbrauchern das Smartphone an, gefolgt von Kleingeräten zur Körperpflege und Elektrogeräten für die Küche. 

2. Rowan Barnett ist neuer Head of Google for Entrepreneurs Germany

Google baut seine Start-up-Förderung in Deutschland weiter aus. Nach dem bereits angekündigten Start-up-Campus in Berlin wird sich künftig auch ein Abgesandter von Google um die Förderung von Gründern in Deutschland kümmern: Der ehemalige Deutschlandchef von Twitter, Rowan Barnett, ist neuer "Head of Google for Entrepreneurs Germany"

3. Yieldlab beruft Frank Sültmann in den Vorstand

Der Hamburger Programmatic-Advertising-Spezialist hat Frank Sültmann in den Vorstand berufen. Der 43-Jährige wird die Bereiche Sales und Marketing verantworten. Der Digitalexperte war bislang Geschäftsführer von Amnet. Weitere Stationen waren Nielsen, United Internet Media und Media Squares/Ad Pepper. 

4. Tech-Konzerne demonstrieren für Netzneutralität

Zahlreiche große Tech-Konzerne machen heute mit Bannern und Aktionen auf das Thema Netzneutralität aufmerksam. Die US-Telekommunikationsbehörde FCC hat vor einigen Monaten damit begonnen, unter Barack Obama eingeführte Regelungen zur Gleichbehandlung aller Dienste im Netz wieder abzuschaffen - zugunsten von Telekom- und Kabelriesen wie AT&T, Verizon oder Comcast.

5. Microsoft stellt Support für Windows Phone ein

Windows Phone ist Geschichte. Der Konzern hat den Support für die letzte Version Windows Phone 8.1 offiziell beendet. Smartphones mit dem entsprechenden Betriebssystem erhalten keine Sicherheits- und andere Updates mehr. Das berichtet Heise.de. Auch wie es mit Windows Mobile weitergeht, ist noch offen.


stats