HORIZONT Tech

5 Tech-News, die heute wichtig sind

HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Lieber Justizminister Heiko Maas, wir wissen alle, dass das Internet für Sie und ihre Kollegen immer noch Neuland ist. Drum wundert uns nicht, mit welch abstrusen Plänen Sie das Netz kaputtregulieren wollen.  Algorithmen sind das Lebenselixier der Digitalökonomie. Das werden Ihnen nicht nur Facebook und Google (aber mit denen reden Sie wahrscheinlich nicht), sondern auch Siemens, Daimler, SAP oder Xing bestätigen. Kleiner Trost für Sie: Unsere Tech-News sind wie jeden Arbeitstag handverlesen ausgesucht.

1. Edeka entdeckt die Food-Start-ups

Einzelhandel ist ein knochenhartes Geschäft. Das wird auch schon das eine oder andere Food-Start-up mitbekommen haben. Gelistet zu werden und in die Regale zu kommen ist mindestens genauso wertvoll wie eine fette Finanzierungsrunde. Nun hat Supermarkt-Gigant Edeka das Portal Foodstarter aufgebaut, wie Gründerszene berichtet. Idee: Start-ups können dort ihre Produkte vorstellen, und die 4000 Edeka-Händler („Edekaner“) können bei Interesse Warenproben ordern.

2. Dropbox will an die Börse

Ende des Jahres könnte der nach dem Snap-IPO größte US-Tech-Börsengang in 2017 über die Bühne gehen. Laut Reuters steckt das Datensharing-Unternehmen Dropbox mitten in den Vorbereitungen für einen Börsengang.

3. Facebook mit neuem Algorithmus gegen Fake News

Was Heiko Maas Digitalagentur wohl davon halten würde? Facebook setzt heute in die Tat um, was schon länger angekündigt wurde: Nach dem Motto „Relevanz ist alles“ werden ab heute „weniger relevante Links im Newsfeed herabgesetzt“, ist auf Internetworld.de zu lesen. Vor allen Dingen Fake News und Klickbaiting sollen auf diese Weise minimiert werden.

4. Meetrics und SpotX werden Partner

Der Ad-Verification-Anbieter Meetrics und die Video-Ad-Serving-Plattform SpotX schließen sich zusammen, um bessere Video Viewability und Zielgruppenanalysen anzubieten. Durch die langfristig angelegte strategische Partnerschaft möchten die Ad-Experten nach eigenen Angaben "die Qualität von Videowerbung sowohl in Deutschland als auch international steigern." Wir sind gespannt.

5. Wie ein Münchner Start-up 30 Millionen Dollar vom mächtigsten Mann der Wall Street ergatterte

Das Münchner Startup Scalable Capital will die Geldanlage automatisieren. Dafür gab Finanz-Urgestein Larry Fink jetzt 30 Millionen Dollar. Wie die Gründer Erik Podzuweit, Florian Prucker und Stefan Mittnik an das Geld rangekommen sind, hat t3n in einer interessanten Lese-Story aufbereitet.




stats