HORIZONT Tech

5 Tech-News, die heute wichtig sind

   Artikel anhören
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Die erste Knaller-Meldung aus der Tech-Welt war bereits heute Morgen bei HORIZONT Online zu lesen: Snap baut sein Deutschlandbüro in Hamburg auf. In unmittelbarer Nähe der Silicon-Valley-Giganten Facebook und Google, die hierzulande ebenfalls ihren Sitz an der Elbe haben. Was die Tech-Szene heute außerdem bewegt, gibt es hier zu lesen:

1. Alphabet verkauft Boston Dynamics an Softbank

Die laufenden und rennenden Roboter von Boston Dynamics ernten Bewunderung - viele finden sie aber auch zum Fürchten. Für die Google-Mutter Alphabet wurde die Firma dadurch eher zur Belastung und verkauft sie nun an den japanischen Technologie-Konzern Softbank.

2. Microsoft schnappt sich Start-up für Abwehr von Cyber-Angriffen

Gerüchte kursierten bereits seit Mai, nun ist es offiziell: Microsoft hat das israelische Start-up Hexadite übernommen. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Hexadite ist - wie unter anderem "Geek Wire" berichtet - auf Sofort-Maßnahmen bei der Abwehr von Cyber-Angriffen spezialisiert und hat sich mit dieser Dienstleistung einen Namen in der IT-Branche gemacht.

3. Diese Gründerin will das Auto in die Cloud bringen

Beim Thema vernetzte Mobilität sind deutsche Autobauer an die geschlossenen digitalen Ökosysteme von Apple und Google gebunden. Das Start-up Re2you will das ändern und eine Plattform anbieten, die unabhängig von Betriebssystemen funktioniert, wie "Gründerszene" berichtet. Erste Kunden konnte CEO Ghazaleh Koohestanian bereits gewinnen: Daimler und VW.

4. So könnte das iPhone 8 aussehen

Das Jubiläums-iPhone, das im Herbst dieses Jahres erwartet wird, könnte ein gigantisches Display besitzen, das fast die komplette Vorderseite einnimmt, wie "Curved" berichtet. Aktuelle Renderbilder würden zeigen, wie sich die Oberfläche von iOS 11 an das spezielle Design anpassen könnte.

5. Bei Amazon sollen Roboter die Lagerhallen sauber halten

Bei Amazon fegt wohl bald nicht mehr der Lehrling, sondern ein Roboter. Zumindest hat das Unternehmen kürzlich ein Patent für einen Roboter eingereicht, der ähnlich wie ein Hausmeister Lagerhäuser reinigen könnte. Mit einer Vielzahl von Sensoren und Kameras kann er heruntergefallene Pakete und genaue Inhalte von Regalfächern umrissartig erkennen.
stats