HORIZONT Tech

5 Tech-News, die heute wichtig sind

   Artikel anhören
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Es ist schon beeindruckend, welchen Lauf die Kryptowährung Bitcoin derzeit hat. Am Wochenende stieg der Wert eines Bitcoin auf mehreren Online-Handelsplattformen erstmals über 2000 Dollar. Ein einzelner Bitcoin ist sogar wertvoller als eine Feinunze Gold, die gut 1250 Dollar kostet. Was die Tech-Welt heute außerdem beschäftigt, haben wir für euch zuzsammengefasst.

1. Beats-Kopfhörer explodiert / Apple macht Batterie verantwortlich

Erst Samsung, jetzt Apple? Auf einem Flug von Peking nach Melbourne sind die Kopfhörer einer Passagierin in Flammen aufgegangen. Offenbar soll es sich dabei um ein Gerät der Apple-Marke Beats handeln. Der Tech-Konzern weist die Vorwürfe von sich und macht stattdessen den Batteriehersteller verantwortlich.

2. Robotertaxis könnten schon in drei bis vier Jahren kommen

Daimlers Entwicklungsvorstand Ola Källenius sieht Roboterwagen schon in wenigen Jahren in Städten herumfahren. "Zwischen 2020 und 2025 kann es Robotertaxis in Städten geben", sagte Källenius der Deutschen Presse-Agentur. "Die Stadt ist zwar ein hochkomplexes Gebilde, aber mit niedrigen Geschwindigkeiten geht das."

3. Facebook testet Bestell-Feature innerhalb der App

Facebook will seine Nutzer noch enger an sich binden. Das soziale Netzwerk testet ein Feature namens "Order Food", mit dem Nutzer ihre Pizza, Calzone oder Burger bestellen können, ohne die Facebook-App verlassen zu müssen. Wie "Techcrunch" berichtet, ist die Funktion erst einmal nur für ausgewählte User verfügbar.

4. Deutsche wünschen sich freundliche Roboter

Immer häufiger übernehmen Roboter die Jobs der Menschen, doch wie sollten sich die Kollegen aus Blech eigentlich verhalten? Einer aktuellen Befragung zufolge, über die "Recode" berichtet, wünschen sich die Deutschen vor allem einen freundlichen und kurz angebundenen Roboter. Auffällig: In Japan ist Freundlichkeit bei Robotern nur zweitrangig.

5. Amazon schränkt Werbung in Alexa-Skill ein

Alexa soll nicht mehr so viel werben: Amazon hat die Entwicklerrichtlinien für Alexa-Skills überarbeitet und gestattet künftig Werbung nur noch in wenigen Ausnahmefällen. Damit geht Amazon laut "Golem" auch gegen die Pläne des Start-ups Voice Labs vor, das Sponsored Messages in Alexa-Skills ermöglichen will.
stats