HORIZONT Tech

5 Tech-News, die heute wichtig sind

HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Endlich ist es auch bei uns soweit: Die Neuauflage des Handy-Dinos Nokia 3310 startet Ende der Woche in den Verkauf. Kleiner Wehrmutstropfen: Der Preis ist hierzulande mit 58 Euro höher als angekündigt. Was die Tech-Welt heute noch bewegt, gibt es hier zu lesen:

1. Amazon, Ebay und Google ziehen Apps von Apple Watch zurück

Es ist schon ungewöhnlich, eine App zurückzuziehen, ohne einen Nachfolger zu präsentieren. Doch genau das haben Amazon, Ebay und Google nun auf der Apple Watch gemacht. Wie "Golem" berichtet, verliert man die Anwendungen, wenn man ihnen ein Update verpasst. Google und Amazon machen zu den Gründen keine Angaben, bei Ebay handele es sich um technische Probleme.

2. Neuer Ärger für Uber in Roboterwagen-Klage

Uber kommt aus dem Ärger einfach nicht heraus. Im Verfahren um die angebliche Nutzung fremder Roboterwagen-Technologie wirft die Google-Schwesterfirma Waymo Uber nun auch vor, eine Laserradar-Version vor Gericht unterschlagen zu haben.

3. "Künstliche Intelligenz eröffnet unendliche Möglichkeiten"

Auf den Digital Marketing Days spricht Sven Krüger, CMO bei T-Systems, über Künstliche Intelligenz und die Zukunft des Marketing. Im Interview mit HORIZONT Online erklärt er, warum künftig jeder erste Kundenkontakt ein Bot-Kontakt sein wird.


4. Wie Chatbots den E-Commerce verändern

Subway, L'Oreal und mehr: Der Handel entwickelt derzeit eine neue Generation von Chatbots. Sie knüpfen laut "Etailment" bereits eine engere Mensch-Maschine-Beziehung und zeigen auf, wohin sich der Handel in Zukunft entwickelt. Diese und weitere News präsentiert "Etailment" täglich im "Morning Briefing". Hier abonnieren!

5. Warum mehr Roboter nicht weniger Arbeitsplätze bedeuten

Je mehr Roboter, desto weniger Arbeitsplätze - stimmt das eigentlich? Zumindest 
Bosch macht vor der Hannover Messe eine andere Rechnung auf: Je mehr neue Technik, desto mehr Mitarbeiter werden gebraucht. Man muss dabei aber immer auf die einzelne Tätigkeit und Qualifikation achten.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats