HORIZONT Tech

5 Tech-News, die heute wichtig sind

   Artikel anhören
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
© HORIZONT
HORIZONT mit den wichtigsten Tech-Meldungen des Tages
Schon gewusst, dass die US-Weltraumbehörde Nasa jedes Jahr manche ihrer Software-Programme für lau zugänglich macht? Bei einigen, die man auch ohne Physikstudium kapiert, lohnt sich der Download. Etwa die Software "Worldview Imagery", die aktuelle Bilder von zahlreichen Nasa-Satelliten im 4-Stunden-Takt verschickt. Aber vorher noch unsere wichtigsten Tech-News am Mittag lesen!

1. Whatsapp testet bezahlte Chat-Tools für Unternehmen

Whatsapp ist auf der Suche nach Monetarisierungs-Möglichkeiten und testet nun eine Funktion, mit der Unternehmen gegen Geld direkt mit ihren Kunden kommunizieren können. Laut "Reuters" erprobt die Facebook-Tochter das Tool derzeit mit einer Handvoll Unternehmen aus dem Stall des Start-up-Inkubator Y Combinator.

2. Was ihr bei der SXSW 2017 nicht verpassen solltet

Heute startet die Tech-Konferenz South by Southwest (SXSW) in Austin, Texas. Alle Daheimgebliebenen hält HORIZONT Tech natürlich auf dem Laufenden. Angefangen mit einer kleinen Kurationsrunde durch den Festivalkalender, die Matthias Wesselmann, Vorstand von Fischer-Appelt, für HORIZONT Online im Vorfeld gedreht hat.

3. Airbnb schließt 1-Milliarde-Dollar-Finanzierung ab

1.003.312.065 US-Dollar – um genau diese Summe hat sich das Kapital des US-Wohnungsportals Airbnb nach einer neuen Finanzierungsrunde am Donnerstag offiziell erhöht. Insgesamt hat Airbnb bisher 3,3 Milliarden Dollar an Funding eingesammelt. Das Unternehmen kommt nun auf einen Wert von satten 31 Milliarden Dollar, das sind 5,5 Milliarden Dollar mehr als vor zwei Jahren.

4. Hermes übernimmt Mehrheit von Same-Day-Delivery-Dienst Liefery

Das Fankfurter Start-up Liefery, welches deutschlandweite Lieferungen innerhalb von 90 Minuten verspricht, hat die Mehrheit der Anteile an den Paketzusteller Hermes abgegeben. Die Höhe des Investments ist laut "Gründerszene" nicht öffentlich kommuniziert worden. Mit dem frischen Geld will sich Liefery nun gegen den angekündigten Start von Amazon Fresh behaupten.

5. Facebook setzt mit "Messenger Day" einen weiteren Snapchat-Klon auf

Erst verpasste Facebook-CEO Mark Zuckerberg dem Bilderdienst Instagram eine Stories-Funktion. Später auch Whatsapp. Jetzt ist der Messenger dran. "Day" heißt die neue Funktion, mit der Nutzer Bilder und Videos verschicken können, die sich nach 24 Stunden selbst zerstören. Snapchat lässt grüßen.
stats