HORIZONT Tech

5 Tech-News, die heute wichtig sind

HORIZONT-Tech
© HORIZONT
HORIZONT-Tech
Normalerweise tanzen wir ja zur Musik - aber das geht auch andersrum. Die neue App "BeatMoovz" aus Japan verwandelt Bewegungen in Musik, indem der Tänzer kleine Wearables an Fuß- und Handgelenken bewegt. Die App ist zwar erst ab August zu haben, die ersten Videos machen aber schonmal Laune. Nun zu den wichtigsten Tech-News am Mittag.

1. Diese 10 deutschen Start-ups haben das meiste Geld eingesammelt

Bei welchen deutschen Start-ups waren Investoren bislang am spendabelsten? Diese Frage haben sich die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young gestellt und die Ergebnisse in einer aktuellen Studie zur Gründerszene in Deutschland veröffentlicht. Dabei fällt auf: Vor allem Gründungen aus dem Hause Rocket Internet dominieren das Ranking. Das ist Balsam für die nach dem angekündigten Ausstieg des Investors Kinnevik so gebeutelte Samwer-Truppe.

2. Samsung Galaxy S8+ bekommt ein Riesen-Display

Das heiß ersehnte Samsung Galaxy S8+ soll aktuellen Gerüchten zufolge mit einem riesigen Display an den Start gehen. Das twitterte der in der Regel gut informierte Gadget-Leaker Evan Blass. Demnach soll das Display des neuen Samsung-Modells in der Diagonale 15,8 Zentimeter groß sein. Zum Vergleich: Das Display des iPhone 7 Plus ist knapp 14 Zentimeter groß.

3. BMW beteiligt sich an US-Start-up Skurt

Ob Pizza, das neue Smartphone, den Schrank – fast alles können wir uns heute schon bis an die Haustür liefern lassen. BMW hat sich nun am Start-up namens Skurt aus Los Angeles beteiligt, das diesen Service auch für Mietwagen anbieten will. Wird das Auto per App bestellt, fährt ein Fahrer es binnen 60 Minuten vor die Haustür und holt es wieder ab, wenn es nicht mehr gebraucht wird.

4. Neue iOS-Version behebt Akku-Probleme

Hat sich euer iPhone 6 in der letzten Zeit bei 30 Prozent Akku plötzlich ausgeschaltet? Ihr wart nicht allein. Der nervige Bug, über den sich viele User beschwerten, wurde von Apple in der neuen Version von iOS 10.2.1. behoben. Und das recht erfolgreich: Laut "Techcrunch" haben mittlerweile 80 Prozent der Geräte keine Probleme mehr mit dem Akku.

5. Waymo verklagt Uber wegen Roboterwagen-Technik

Bahnt sich im Wettlauf um die Entwicklung selbstfahrender Autos eine Welle von Klagen wie einst im Smartphone-Patentkrieg an? Jedenfalls zieht nun schon die zweite Firma binnen weniger Wochen mit dem Vorwurf des Technologie-Diebstahls vor Gericht. Die Firma Waymo, die hinter den Google-Roboterwagen steckt, wirft dem Fahrdienst-Vermittler Uber in einer Klage den Einsatz gestohlener Technologie vor.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats