Google-Tochter

Youtube bekommt mehr Livestreams

Youtube greift Twitter an
© Unternehmen
Youtube greift Twitter an
Youtube will stärker bei Livestreams mitmischen. Zunächst bekommen Betreiber von Youtube-Kanälen mit mehr als 10.000 Abonnenten die Möglichkeit zu Live-Übertragungen von ihrem Smartphone aus, wie die Google-Videoplattform am Dienstag ankündigte. Die Funktion wird direkt in die Youtube-App integriert.

Der zuständige Youtube-Manager Kurt Wilms betonte, dass die Plattform schon seit 2011 Live-Videos übertragen habe. Zuletzt sorgten vor allem der Twitter-Dienst Periscope und Facebook mit Livestreams vom Smartphone für Aufmerksamkeit. Die neue Funktion wurde bereits rund einem halben Jahr mit einigen hundert YouTube-Autoren getestet, "jetzt werden es hunderttausende sein", sagte Wilms. Die Livestreams sollen in die allgemeine Youtube-Plattform integriert werden und auch in einem separaten Bereich sichtbar sein.



Regulär eingeführt wird die bereits angekündigte Funktion "Super Chat" - die Möglichkeit für Nutzer, sich für Geld einen oberen Platz in den Kommentaren zu einem Video für bis zu fünf Stunden zu sichern. dpa


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats