"Future 100"

Das sind laut JWT die Consumer-Trends für das Jahr 2017

Künstliche Intelligenz ist laut JWT eines der wichtigsten Trends im neuen Jahr.
© Fotolia
Künstliche Intelligenz ist laut JWT eines der wichtigsten Trends im neuen Jahr.
Technologie wird die Marketingwelt auch im kommenden Jahr stark beeinflussen. Darauf hat sich die Werbeagentur J. Walter Thompson (JWT) in der aktuell veröffentlichten Studie "Future 100" festgelegt und kürt etwa künstliche Intelligenz und Virtual Reality zu den wichtigsten Themen.

Die alljährlich erscheinende Studie, entwickelt von der konzerneigenen Forschungsabteilung Innovation Group, fasst die 100 Consumer-Trends zusammen, die im kommenden Jahr eine entscheidende Rolle spielen werden. "Wer in unserer dynamischen Branche Schritt halten möchte, muss sich permanent mit den neuesten Entwicklungen auseinandersetzen, um sich ein Gespür für kommende Trends zu bewahren", sagt der deutsche JWT-COO Bernd Adams. "Insbesondere innovative Technologien, aber auch die veränderten Bedürfnisse und Erwartungen jüngerer Konsumenten, eröffnen den Marken viele Möglichkeiten."



Die Studie ist nun zum dritten Mal erschienen und unterteilt die erfassten 100 Trends in zehn Kategorien – unter anderem Kultur. Künstliche Intelligenz hätte beispielsweise längst Einzug in das kulturelle Schaffen gehalten, heißt es. JWT hebt etwa hervor, dass ein Computerprogramm mittels einer KI, verknüpft mit 3D-Drucktechnik, ein Rembrandt-Gemälde entwarf. Basis dafür waren 346 bekannten Werke des Malers, aus denen Ingenieure und Wissenschaftler einen Algorithmus schafften, der sowohl Rembrandts Stil als auch die von ihm präferierten Farben nachahmte.

In der Kategorie Brands und Marketing befinde sich vor allem Virtual Reality im Aufwind. Zwar stehe das Segment noch in den Kinderschuhen (weil in der breiten Masse noch nicht genutzt), doch kostengünstigere Geräte würden den Zugang in Zukunft erleichtern. Zuletzt hatte beispielsweise Google mit seinem VR-Gerät Daydream View und einem Kampfpreis von 69 Dollar die Preis-Latte sehr tief gelegt. "Marken, die bereits jetzt mit der neuen Technologie experimentieren, legen das Fundament für  den zukünftigen Geschäftserfolg", heißt es von JWT. Denn: Im Jahr 2026 sei von einem VR-Umsatz von 38 Milliarden US-Dollar auszugehen.


Den vollständigen Report mit allen 100 Trends können Interessierte hier downloaden. ron

stats