Echo Spot

Das ist der Neuzugang in Amazons Gerätefamilie

Das ist der neue Amazon Echo Spot
© Amazon
Das ist der neue Amazon Echo Spot
Alexa bekommt ein Gesicht: Auf einem Presse-Event in Seattle hat Amazon mit dem sogenannten Echo Spot ein neues Mitglied in der Produktfamilie der vernetzten Lautsprecher vorgestellt. Über einen integrierten Bildschirm kann das Gerät etwa Video-Konferenzen ermöglichen oder als Überwachungskamera dienen. Amazon will sich dadurch noch stärker in den Alltag der Nutzer integrieren.
Er sieht aus wie ein gewöhnlicher Wecker, den wahrscheinlich viele Menschen auf dem Nachtschränkchen stehen haben, aber das Gadget kann freilich sehr viel mehr. Tatsächlich kann der Echo Spot auch als Wecker verwendet werden, doch über den eingebauten 2,5-Zoll Bildschirm können Nutzer beispielsweise Video-Verbindungen zu Freunden herstellen oder das Baby im Kinderzimmer überwachen.
Zudem soll die Kommunikation mit Alexa auf diese Weise persönlicher werden, auch wenn die digitale Assistentin wohl keinen eigenen Avatar bekommt. Das neue Produkt soll in den USA noch im Dezember für 129 US-Dollar in den Verkauf kommen, heißt es. Interessenten aus Europa müssen sich bis Anfang kommenden Jahres gedulden.


Der Echo Spot erinnert in seiner Funktionsweise an seine Schwester Echo Show, den Amazon im Mai vorgestellt hatte. Echo Show hat einen Touchscreen mit einer Diagonale von 7 Zoll. Darauf kann die integrierte digitale Assistentin Alexa zusätzliche Informationen bei Antworten auf Fragen des Besitzers zum Beispiel nach Wetter oder Verkehr anzeigen. Durch das klobige Design und den riesigen Lautsprecher wirkt das Gadget aber eher wie ein Überwachungsmonitor. Der Echo Spot soll das durch ein besseres Design korrigieren. ron


stats