Deutsche Bahn

Martech-Anbieter Exactag soll das Online-Marketing effizienter machen

Die Deutsche Bahn holt sich Technologie-Kompetenz ins Haus
© Deutsche Bahn
Die Deutsche Bahn holt sich Technologie-Kompetenz ins Haus
Die Deutsche Bahn holt sich Technologie-Kompetenz ins Haus. In einer Ausschreibung vergab das Unternehmen einen Etat an das Duisburger Start-up Exactag, mit dessen datengetriebenen Analysetools alle Online-Marketing-Aktivitäten analysiert werden sollen.

Der 2012 gegründete Martech-Anbieter Exactag bezeichnet sich selbst als führender Anbieter für Marketing-Attribution in Deutschland und bietet automatisierte Datenauswertung für Werbungtreibende an. Das Team um Geschäftsführer Jörn Grunert hatte den Etat der Deutschen Bahn in einer Ausschreibung nach Sichtung verschiedener Wettbewerber gewonnen. Zukünftig sollen somit alle digitalen und TV-Werbemaßnahmen der Deutschen Bahn analysiert, aufgeschlüsselt und optimiert werden, heißt es. Das Ziel: Klarheit über die einzelnen Werbemaßnahmen auf User-Ebene erhalten und die Budgetverteilung effizienter gestalten. Durch die Integration von TV in die Lösungen von Exactag will die Deutsche Bahn zusätzlich nachvollziehen, welche Sendezeiten und Sender die beste Werbewirkung für die eigenen Angebote liefern.

"Für die von uns geplante Effizienzanalyse und Optimierung über alle Werbekanäle hinweg ist ein datengetriebenes Analysetool unerlässlich", sagt Bülent Inci, Leiter Performance Marketing bei der Deutschen Bahn. "Zudem möchten wir zukunftsorientiert auch Offline-Kanäle in die dynamische Attribution mit einbeziehen. Exactag bietet uns dazu die nötige Technologie und Flexibilität." Exactag-Chef Grunert freut sich über das Vertrauen der Deutschen Bahn: "Für uns ist es eine Bestätigung, dass wir mit unserer Technologie klar überzeugen und uns von den Wettbewerbern differenzieren. Es macht deutlich, dass wir mit der beständigen Weiterentwicklung unseres Angebots die Bedürfnisse großer Werbetreibenden erfüllen."



Neben der Deutschen Bahn setzen mittlerweile auch Kunden wie Otto, Douglas, Vodafone, Sky oder Tui auf die Dienste des Start-ups. Mit neuen Technologien und Algorithmen hat sich Exactag auf die Fahnen geschrieben, einen genauen Überblick über die Wertbeiträge von Werbekanälen, Publishern und Kampagnen zu liefern. Mit diesen Erkenntnissen sollen Kunden ihre Werbebudgets besser einsetzen können. Das Unternehmen befindet sich nach Jahren organischen Wachstums inzwischen mit mehr als 35 Mitarbeitern in seiner zweiten Finanzierungsrunde. Zu den bisherigen Investoren gehört unter anderem der 2nd eValue Fund.

Im Sommer sicherte sich auch der Technologieanbieter Adform einen Etat der Deutschen Bahn. Wie Adzine berichtete, wird die Bahn die Data Management Platform (DMP) des Adtech-Plattformanbieters nutzen, um ihre Marketingdaten zentral zu verwalten. ron


stats