Club der Einhornzüchter

Das sind die 5 erfolgreichsten Startup-Investoren

   Artikel anhören
Die erfolgreichsten Risikokapitalgeber im Überblick
© Ruth Black / Fotolia
Die erfolgreichsten Risikokapitalgeber im Überblick
Sie geben Millionen – und verdienen Milliarden. Investoren aus dem Silicon Valley machen aus kleinen Startups große Internetkonzerne. Doch wer macht die lukrativsten Deals? Ein Überblick.

Sequoia Capital

Gilt als der mit Abstand erfolgreichste Kapitalgeber der Welt. Die 1972 im kalifornischen Menlo Park gegründete Venture-Kapital-Firma stattete bereits Apple mit Geld aus, da wusste noch niemand etwas mit Begriffen wie Macintosh oder iPod anzufangen. Die von Sequoia finanzierten Unternehmen bilden nach Eigenangaben heute etwa 22 Prozent des US-Börsenindex Nasdaq ab. Hierzulande wurde Sequoia vor allem durch sein Investment in das Berliner Startup 6Wunderkinder bekannt.

Sequoia Capital: Die spektakulärsten Investments

UnternehmenInvestmentvolumenExitvolumen
Whatsapp60 Millionen US-Dollar19 Milliarden US-Dollar
Youtube11,5 Millionen US-Dollar1,65 Milliarden US-Dollar
Linkedin4,7 Millionen US-Dollar2,6 Milliarden US-Dollar
Palo Alto Networks10 Millionen US-Dollar2,84 Milliarden US-Dollar
Quelle: www.entrepreneur.com

Accel Partners

Diese Venture-Kapital-Firma aus Palo Alto verbindet man vor allem mit Facebook. Im Mai 2005 stieg Accel als einer der ersten Investoren beim sozialen Netzwerk ein und sicherte sich für nur 12,7 Millionen US-Dollar eine zehnprozentigen Anteil. Auch sonst ist Accel umtriebig: Bisher wurden mehr als 300 Neugründungen finanziell unterstützt. Schätzungen zufolge verwaltet das Unternehmen rund sechs Milliarden US-Dollar.

Accel Partners: Die spektakulärsten Investments

UnternehmenInvestmentvolumenExitvolumen
Facebook12,7 Millionen US-Dollar16 Milliarden US-Dollar
Groupon30 Millionen US-Dollar700 Millionen US-Dollar
Atlassian60 Millionen US-Dollar1,1 Milliarden US-Dollar
Lynda103 Millionen US-Dollar1,86 Milliarden US-Dollar
Quelle: www.entrepreneur.com

Bessemer Venture Partners

Gehört zu den ältesten institutionellen Startup-Investoren der Welt. Bis ins Jahr 1911 reicht die Geschichte der Firma zurück – damals entstand Bessemer aus dem Verkauf von Anteilen am Stahlriesen Carnegie Steel. Heute steckt das Geld in digitalen Geschäftsmodellen. Nach aktuellem Stand gehen insgesamt 117 Börsengänge auf das Konto von Bessemer. Mit Zenmate gehört auch ein Berliner Startup zum Portfolio.

Bessemer Venture Partners: Die spektakulärsten Investments

UnternehmenInvestmentvolumenExitvolumen
Skypeunbekannt8,5 Milliarden US-Dollar
Linkedin12,8 Millionen US-Dollar352 Millionen US-Dollar
Twitch15 Millionen US-Dollar970 Millionen US-Dollar
Yelp5 Millionen US-Dollar107 Millionen US-Dollar
Quelle: www.entrepreneur.com

Benchmark Capital

Vergleichsweise jung und in den Anfängen des Dotcom-Booms entstanden. Mit einer Beteiligung an Ebay bewies Benchmark zu dieser Zeit schnell den richtigen Riecher. Das 6,7-Millionen-Dollar-Investment gehört bis heute zu den lukrativsten Investments im Silicon Valley. Das könnte sich wiederholen: Benchmark Capital ist unter anderem am Ridesharing-Dienst Uber beteiligt, der mit 50 Milliarden US-Dollar bewertet wird.

Benchmark Capital: Die spektakulärsten Investements

UnternehmenInvestmentvolumenExitvolumen
Snap Inc.12,5 Millionen US-Dollar3,4 Milliarden US-Dollar
Twitter35 Millionen US-Dollar1,82 Milliarden US-Dollar
Instagram7 Millionen US-Dollar1,0 Milliarden US-Dollar
Jasper32,5 Millionen US-Dollar1,4 Milliarden US-Dollar
Quelle: www.entrepreneur.com

Kleiner Perkins Caufield & Byers

Wie Sequoia Capital wurde auch Kleiner Perkins 1972 im Silicon Valley gegründet und gehört damit zu den Dinos unter den Startup-Investoren. Sie machten vor allem während des Dotcom-Hypes mit Beteiligungen an AOL, Amazon und Netscape von sich reden. In Berlin unterhält Kleiner Perkins eine Beteiligung an Relayr.

Kleiner Perkins Caufield & Byers: Die spektakulärsten Investments

UnternehmenInvestmentvolumenExitvolumen
Snap Inc.485 Millionen US-Dollar3,4 Milliarden US-Dollar
Zynga25 Millionen US-Dollar1,0 Milliarden US-Dollar
Nestunbekannt3,2 Milliarden US-Dollar
Google25 Millionen US-Dollar1,2 Milliarden US-Dollar
Quelle: www.entrepreneur.com
Dieser Artikel erschien zuerst bei t3n
stats