Apple Homepod

Kommt jetzt die Billig-Variante mit Beats-Branding?

Kommt jetzt der Homepod mit Beats-Branding?
© Apple
Kommt jetzt der Homepod mit Beats-Branding?
Nur wenige Monate nach der US-Markteinführung steht zumindest für die Marktforscher fest: Apples Homepod ist ein Flop. Nur 600.000 Geräte gingen seit Februar über die Ladentheke, vom Amazon Echo hingegen 4 Millionen. Was die Plattform "9to5mac" nun berichtet, scheint unter diesen Umständen recht plausibel: Apple plant demnach eine kostengünstigere Homepod-Variante - allerdings mit einem Beats-Branding.
Dem Medienbericht zufolge will Apple dem Umstand Rechnung tragen, dass der Preis von 350 US-Dollar für den Homepod vielen Smartspeaker-Fans zu teuer sein könnte. Unter dem Markennamen Beats - Apple hatte das Start-up von Hip-Hop-Legende Dr. Dre 2014 für drei Milliarden Dollar übernommen - sollen nun günstigere Geräte für einen Preis von 199 Dollar auf den Markt kommen. Demnach soll allerdings der Funktionsumfang etwas abgespeckt sein. Die Rede ist beispielsweise von der Siri-Funktion, die komplett fehlt. Angeblich will sich Apple seine Sprachassistentin als Stand-Alone-Feature für den originalen Homepod vorbehalten.


Anfang Februar hatte Apple seinen vernetzten Lautsprecher Homepod in den US-Handel gebracht und war damit in einen bisher von Amazon und Google besetzten Markt eingestiegen. Ähnlich wie bei der Konkurrenz kann der Homepod Musik abspielen und auf Sprachbefehle reagieren. Apple will bei den Nutzern allerdings mit einer besseren Sound-Qualität als bei den Rivalen punkten.

Der vergleichsweise hohe Preis dürfte allerdings ein Grund sein, weshalb die ersten Verkaufszahlen, die aktuell von der Marktforschungsfirma Strategy Analytics veröffentlicht wurden, ziemlich enttäuschend ausgefallen sind. Den Berechnungen zufolge hat Apple seit Markteinführung in den USA gerade einmal 600.000 Geräte verkauft. Amazon ist mit vier Millionen verkauften Echo-Geräten im selben Zeitraum der klare Marktführer, gefolgt von Google-Home mit 2,4 Millionen. Sogar Alibaba hat von seinem smarten Lautsprecher 100.000 Stück mehr verkauft als Apple. ron

stats