Apple-Gadget

Airpods beflügeln den Markt für kabellose Kopfhörer

Die Airpods von Apple sind kabellos mit dem iPhone verbunden
© Screenshot
Die Airpods von Apple sind kabellos mit dem iPhone verbunden
Apple brachte seine neuen Bluetooth-Kopfhörer Airpods im wichtigen Weihnachtsgeschäft mit erheblichen Verzögerungen auf den Markt - doch dem Erfolg tat dies keinen Abbruch: Die Airpods sind aktuellen Analysen zufolge bereits Marktführer in ihrem Segment. Und verhelfen dem gesamten Markt zu einem Aufschwung.
Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des US-Marktforschungsunternehmen Slice hervor. Demnach besetzt der Konzern aus Cupertino mit seinen oftmals belächelten Airpods bereits 26 Prozent des Marktes (siehe unten). Der einzige ernsthafte Konkurrent ist Bose mit 16,1 Prozent auf Rang 2. Dahinter folgt mit Beats (15,4 Prozent) ein Unternehmen, das sich Apple vor etwa drei Jahren für eine Rekord-Übernahmesumme von drei Milliarden US-Dollar einverleibte. Das von der Hip-Hop-Legende Dr. Dre und Musikproduzent Jimmy Iovine gegründete Unternehmen war vor dem Airpods-Launch im Oktober noch der unangefochtene Marktführer im Segment der kabellosen Kopfhörer.
Apple dominiert in allen Facetten
© Slice
Apple dominiert in allen Facetten
Apple hat den Zahlen von Slice zufolge mit seinen Airpods sogar dem Gesamtmarkt zu einem Aufschwung verholfen. Im Dezember waren 75 Prozent der verkauften Kopfhörer kabellos, im Jahr zuvor waren es nur 50 Prozent (siehe unten). Die Marktforscher führen diesen Anstieg auf den Verkaufsstart der Airpods kurz vor dem vergangenen Weihnachtsgeschäft zurück. Und das, obwohl Apple mit erheblichen Verzögerungen zu kämpfen hatte: Das Gadget war ursprünglich für Oktober angekündigt.
Die Entwicklung der Kopfhörer-Verkäufe
© Slice
Die Entwicklung der Kopfhörer-Verkäufe
Als die Airpods schließlich am 13. Dezember auf den Markt kamen, war der Run plötzlich groß. An diesem Tag waren die Online-Ausgaben für kabellose Kopfhörer laut Slice zehnmal höher als im vorweihnachtlichen Durchschnitt. An keinem anderen Tag des vergangenen Jahres wurden so viele Kopfhörer verkauft, wie zum Premierentag des Airpods. Auf ähnlich hohe Werte kommen nur die in den USA sehr beliebten Kommerz-Events "Cyber Monday" und "Black Friday".
Die Airpods-Premiere hat ihre Spuren hinterlassen.
© Slice
Die Airpods-Premiere hat ihre Spuren hinterlassen.
Interessant ist auch: 85 Prozent der Airpods-Käufer sind männlich. Dieser Geschlechtersplit hatten die Marktforscher von Slice in ähnlicher Form auch beim Verkaufsstart des Macbook Pros im Oktober beobachtet. Unter den männlichen Käufern sind es vor allem die Millenials, die das größte Interesse für die kabellosen Apple-Kopfhörer haben. Sie machen etwa ein Drittel aller Käufe aus. Bei den Frauen sind es mit 38 Prozent vor allem Vertreterinnen der Generation "Baby Boomer". ron



stats