App-Entwickler

Funke übernimmt Start-up Stanwood komplett

   Artikel anhören
Die Funke Mediengruppe investiert in ein Start-up
© Funke
Die Funke Mediengruppe investiert in ein Start-up
2015 hatte sich die Funke Mediengruppe an On Air beteiligt, einer Programm-App des 2009 gegründeten Berliner Start-ups Stanwood. Die Beteiligung betrug damals 33 Prozent. Nun übernehmen die Essener Stanwood komplett. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Mit Hilfe von Stanwood habe man innerhalb von zwei Jahren fünf eigene Titel in die Top 8 der TV-Programm-Apps gebracht und die App der Programmzeitschrift "Hörzu" zur Nummer eins in den Such-Rankings auf iOS und Android gemacht, berichtet Michael Geringer, Geschäftsführer der Funke-Zeitschriften. Das Kerngeschäft von Stanwood, die Entwicklung von Apps zur Elektronischen Programmplanung (EPG), werde künftig in die Zeitschriftensparte von Funke integriert. Deren Leitung hat Malte Peters, Leiter Digital Consumer Media, inne.

"In der Verbindung aus Stanwoods mobiler Kompetenz und unseren Marken steckt noch einiges Potenzial, das wir gemeinsam heben werden", sagt Geringer. Funke-Digital-Geschäftsführer Tobias Oswald ergänzt: "Mit Stanwood haben wir nicht nur ein 30-köpfiges Team an internationalen Top-Software-Entwicklern und Produktmanagern gewonnen, sondern mit Gründer und Geschäftsführer Hannes Kleist auch einen der erfahrensten, best-vernetzten Mobile-Unternehmer Deutschlands." ire
stats