Alexa Blueprints

Jetzt kann jeder seine eigenen Skills erstellen

   Artikel anhören
Amazon Echo kostet hierzulande 180 Euro
© Amazon
Amazon Echo kostet hierzulande 180 Euro
Amazon hat mit Alexa Skill Blueprints eine neue Möglichkeit vorgestellt, wie Nutzer sich ihre eigenen Skills erstellen können – ganz ohne ausgeprägte Programmierkenntnisse. Dazu stehen Templates bereit. Damit soll jetzt jeder Nutzer eines smarten Geräts mit Alexa-Funktion eigene Quizgames oder personalisierte Antworten auf Fragen erstellen können.
Bisher stehen auf der eigens eingerichteten Website rund 20 sogenannte Blueprints in den vier Kategorien "Fun & Games", "Learning & Knowledge", "At Home" und "Storyteller" zur Verfügung. Neben verschiedenen Quizgame-Varianten oder selbst eingerichteten Anweisungen für den Baby- oder den Hundesitter können etwa personalisierte Geschichten sowie interaktive Erzählungen mit Soundeffekten erstellt werden. Möglich sind auch witzige Antworten auf bestimmte Fragen – etwa: "Welches ist das beste Magazin Deutschlands?".
Das Erstellen eines eigenen Skills funktioniert über die Blueprints-Website und das Klicken auf die gewünschte Vorlage und den Button "Make Your Own". Dort stehen Beispiele für Fragen und Antworten in der Art des Skills, die der Nutzer stehen lassen oder neu eingeben kann. Zudem können eigene Inhalte hinzugefügt werden – auch nachdem das Mini-Programm schon erstellt und freigegeben wurde. Ein einfach aufzurufender Name sollte noch vergeben werden.

Mit dem Klick auf den Button "Create Skill" wandert das neue Programm – laut Amazon innerhalb weniger Minuten – auf alle mit dem eigenen Konto verbundenen Alexa-fähigen Geräte. Bisher ist Alexa Blueprints auf die englische Sprache beschränkt, in den Einstellungen der mobilen Alexa-App muss die Gerätesprache auf US-Englisch umgestellt werden. Ob und wann eine deutsche Version zur Verfügung steht, ist nicht bekannt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf t3n.de
Das t3n-Logo
Das t3n-Logo © t3n
stats