Adtech

Meetrics validiert ab sofort Facebooks gesamtes Display-Inventar

   Artikel anhören
Facebook will sich für Werbekunden weiter öffnen.
© Alexander Klaus/ PIXELIO
Facebook will sich für Werbekunden weiter öffnen.
Facebooks Charmeoffensive in Richtung Werbungtreibende geht weiter. Das Unternehmen hat heute angekündigt, dass Werbekunden weltweit ab sofort das komplette von Facebook angebotene Display-Inventar durch den Ad-Verification-Anbieter Meetrics auswerten lassen können - sowohl Mobile als auch auf dem Deskop. Nur Video-Impressions können noch nicht verifiziert werden.
Für Werbekunden auf Facebook heißt das im Prinzip, dass sie nun die ausgelieferten Impressions ihrer Facebook-Kampagnen über die Meetrics-Lösung auf Sichtbarkeit prüfen können. Die Lösung folgt der Sichtbarkeitsdefinition des US-amerikanischen Media Rating Councils und bietet zudem weitere Definitionen auf Basis von 50 Prozent und 100 Prozent sichtbarer Fläche des Werbemittels an.

Facebook hatte Meetrics im März dieses Jahres im Zuge einer Transparenz-Offensive ins Boot geholt. Hintergrund der Allianz dürften die Messfehler sein, mit denen Facebook Ende 2016 für Schlagzeilen gesorgt hatte. Damals musste Facebook einräumen, seinen Werbekunden wegen eines Rechenfehlers zwei Jahre lang falsche Informationen über die Nutzungszeit der Videos übermittelt zu haben. Die Sehdauer der Videos wurde in dieser Zeit zwischen 60 und 80 Prozent überschätzt.

Für die Validierung des Facebook-Inventars nutzt Meetrics eigenen Angaben zufolge eine datenschutzkonforme Server-zu-Server-Lösung, die Kampagnen-Daten für alle relevanten Viewability-Signale bereitstellt. Die Daten durchlaufen dabei eine automatisierte Verifizierung und werden so aufbereitet, dass sie im Ad Attention Manager von Meetrics abrufbar sind. Meetrics-Kunden können die ermittelten Daten schließlich einsehen und verarbeiten. Lediglich Video-Impressions können noch nicht verifiziert werden, das soll aber in den kommenden Monaten folgen, heißt es.
"Wir freuen uns sehr, dass die Entwicklung der Ad-Verification-Lösung für Facebook Display Inventar erfolgreich vorangeschritten ist und nun freigeschaltet werden kann. Mit ihr erhalten Werbetreibende wichtige Erkenntnisse, um fundierte Media-Entscheidungen treffen zu können", so Philipp von Hilgers, CEO und Co-Founder von Meetrics. "Meetrics ist nun unser 25. unabhängiger Partner und gleichzeitig der erste Viewability-Messpartner außerhalb der USA. Wir freuen uns auf die zusätzlichen Erkenntnisse und darauf, gemeinsam mit der Industrie mehr über die mobile Nutzung zu lernen", so Facebooks Europachef Martin Ott. ron
stats