Adtech

Meetrics holt sich frisches Kapital und expandiert

Meetrics-Geschäftsführer Max von Hilgers hat frisches Kapital für seine Expansionspläne zur Verfügung
© Meetrics
Meetrics-Geschäftsführer Max von Hilgers hat frisches Kapital für seine Expansionspläne zur Verfügung
Das Berliner Unternehmen Meetrics hat seine dritte Finanzierungsrunde abgeschlossen und sich frisches Kapital im siebenstelligen Bereich gesichert. Investieren will der Anbieter für die Qualitätsprüfung digitaler Werbeplatzierungen vor allem in die europäische Expansion.

Bereits jetzt ist Meetrics in Paris, London und Wien vertreten, Büros in Italien, Polen und den Nordischen Ländern sollen nun folgen. Neuinvestor Ronald Paul, der vor 15 Jahren die internationale Performancemarketing-Agentur Quisma gegründet hat, haben die Expansionspläne überzeugt: "Meetrics ist schon jetzt der Standard in Europa, wenn es um die Messung von Werbewirksamkeit geht." Das Potenzial in Europa sei riesig, da Kampagnen zunehmend über eine Vielzahl von Ländern ausgespielt werden.




Für Thomas Falk, Partner von E-Value und ebenfalls neuer Investor bei Meetrics, war die Beteiligung an dieser Finanzierungsrunde auch deshalb schnell entschieden: "Wir sind auf der Suche nach herausragenden Technologieunternehmen mit internationalem Wachstumspotenzial. Meetrics vereint erstklassige Technologie mit einem internationalen Kundenstamm von Top-Unternehmen und passt hervorragend in unser Portfolio."

Neben den neuen beteiligen sich auch die Bestandsinvestoren VC Fonds Technologie Berlin und Yabeo Capital an der erneuten Finanzierungsrunde. Für Meetrics-Geschäftsführer Max von Hilgers ist Letztere ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Unternehmens. „Wir haben Mitte dieses Jahres die Profitabilität erreicht und konnten uns deshalb in Ruhe überlegen, wie wir Meetrics strategisch weiter ausrichten möchten." Philipp von Hilgers, ebenfalls Geschäftsführer von Meetrics, ergänzt: "Wir waren auf der Suche nach Investoren, die den Adtech-Markt genau verstehen und uns bei der weiteren Internationalisierung unterstützen können. Mit Thomas Falk und Ronald Paul haben wir das perfekte Duo gefunden, das uns mit Kapital, Netzwerk und unternehmerischer Expertise enorm voranbringen wird."


Bereits seit dem Jahr 2008 sagt Meetrics der Ineffizienz von Onlinewerbung den Kampf an. Wurde der Ansatz, Werbebanner nicht nur nach reiner Ausspielung, sondern auch nach Sichtbarkeit zu bewerten, anfangs noch skeptisch beäugt, zählen Viewability-Messungen heute längst zum Marktstandard. Führende Werbungtreibende wie General Motors oder Procter & Gamble und Agenturen wie Group M und Omnicom vertrauen den Messergebnissen von Meetrics und bauen diese standardmäßig in ihre Kampagnen-Kennzahlen ein. Meetrics zählt derzeit über 140 Kunden in sieben Ländern. An den Standorten Berlin, London, Paris und Wien sind mittlerweile mehr als 65 Mitarbeiter beschäftigt. kan

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats