Adtech

AppNexus will offenbar im nächsten Jahr an die Börse gehen

Das New Yorker Büro von AppNexus
© AppNexus
Das New Yorker Büro von AppNexus
Lange wurde in der Adtech-Szene über den Börsengang von AppNexus spekuliert. Nun scheinen die Pläne des Unternehmens Konturen anzunehmen. Medienberichten zufolge hat AppNexus jetzt die nötigen Papiere bei der Börsenaufsicht eingereicht. Nach "The Trade Desk" im September, wäre dies der nächste Börsengang eines großen Adtech-Dienstleisters.
Das "Wall Street Journal" (Paid) berichtet, dass AppNexus seinen Börsengang im zweiten Quartal des nächsten Jahres anvisiert - bei einer Firmenbewertung von etwa zwei Milliarden US-Dollar. Im September sammelte der Adtech-Spezialist jüngst 31 Millionen US-Dollar Kapital ein, darunter ein 10-Millionen-Investment von News Corp. Das US-Medienunternehmen hat sich laut Business Insider gleichzeitig auch eine Partnerschaft mit AppNexus gesichert, wonach konzerneigene Titel wie das "Wall Street Journal" künftig die AppNexus-Technologie verwenden werden.


Mit AppNexus würde nun ein nächster großer Adtech-Spezialist an die Börse gehen. The Trade Desk, einer der derzeit am schnellsten wachsenden Demand-Side-Platform-Anbieter, hatte im September erst an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq die Schlussglocke geläutet und die Sektkorken knallen lassen. Im Gespräch mit HORIZONT sagte Europachef Sacha Berlik damals: "Es ist ein extrem wichtiger Tag für uns. Aber jetzt geht die Arbeit erst richtig los." Nach dem Local-Advertising-Spezialisten Maxpoint ist The Trade Desk seit März 2015 das erste Adtech-Unternehmen, das den Schritt an die Börse wagt. Nun könnte das nächste folgen. AppNexus hatte vor wenigen Tagen für Schlagzeilen gesorgt, als die ultrarechte Website "Breitbart News" aus dem Vertriebsnetz genommen wurde. Die US-Nachrichtenagentur Bloomberg zitierte den Sprecher des Adtech-Unternehmens folgendermaßen: "Wir haben 'Breitbart' manuell ausgewertet und kamen zum Schluss, dass es genug Artikel und Überschriften gibt, die die Linie zur Hassrede überschreiten - teils ganz offensichtlich, teils versteckt." ron
stats