Special

Pixabay
+Non-Fungible-Token

Sind NFTs die QR-Codes der 2020er?

Als QR-Codes noch ganz neu waren, sah in ihnen mancher eine zukunftsweisende Entwicklung. Ein wirklich sinnvoller Verwendungszweck für den Quick-Response-Code ließ jedoch lange auf sich warten. Ein ähnliches Phänomen ist nun bei NFTs zu beobachten. Was es damit auf sich hat und ob der Hype um den "Non-Fungible-Token" berechtigt ist, beleuchtet Alexander Wipf, Mitgründer und Managing Director von Clear Germany, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.
von Alexander Wipf, Clear Germany Donnerstag, 12. Mai 2022
Alle Artikel dieses Specials
X
Wenn auch Sie anfangs den Sinn von QR-Codes hinterfragten, waren Sie nicht allein. Mit der Anzahl von wirklich sinnvollen Anwendungsszenarien ging es hierzulande nur schleppend bergauf. Im asiatischen Raum sah das Ganze anders aus. Dort wurden die Co

    Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
    Jetzt kostenfrei registrieren.

    Die Registrierung beinhaltet
    die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

     
    Sie sind bereits registriert?
    Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
    Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
    stats