HORIZONT Werbewirkungsgipfel

Es geht nicht mehr um Cookies, sondern um die Zukunft der First-Party-Daten

Montag, 30. August 2021
Auch beim HORIZONT Werbewirkungsgipfel ging es einmal mehr um die Zukunft der digitalen Werbung nach dem Ende der Third-Party-Cookies, das Google im Chrome-Browser 2023 einläuten will. Google selbst arbeitet im Rahmen des Privacy-Sandbox-Projekts an Alternativen für ein datenschutzkonformes Targeting. Inwiefern Google im Chrome-Browser und in seinem eigenen Werbesystem das System der Login-Allianz NetID unterstützen wird, ist noch nicht klar. Im Rahmen einer Panel-Diskussion zeigte sich Google-Manager Marc Nabinger eher skeptisch, da er Ähnlichkeiten zwischen NetID und Third-Party-Cookies sehe. Achim Schlosser, CTO der European NetID Foundation, kontert im folgenden Gastkommentar.

"Wir tun uns mit NetID eher schwer", so wird Marc Nabinger, Managing Director Agencies & Partners bei Google, auf dem Werbewirkungsgipfel 2021 zitiert. Eher schwer tun wir uns auch mit dem Vergleich unserer Lösung mit Third-Party-Cookies.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats