Facebook-Umbenennung zu Meta

PR-Gag oder strategischer Schachzug?

Freitag, 29. Oktober 2021
Der Facebook-Konzern heißt jetzt Meta - und verbindet mit der Namensänderung die Zukunftsvision einer vernetzten Welt - dem "Metaverse" -, in der physische Realität mit Augmented und Virtual Reality verschmilzt. Aber wie ist der Schritt markenstrategisch einzuordnen, da Facebook derzeit in der wohl größten Imagekrise seiner Geschichte steckt? Colin Fernando, Partner bei der Managementberatung BrandTrust, erklärt in seinem Gastbeitrag, was er von der Umbenennung hält und warum Mark Zuckerberg dieser Tage Unrecht getan wird.
Vorneweg: Ich bin kein Fan von Facebook und auch nicht von Mark Zuckerberg. Als Markenstratege schmerzt es mich zu sehr, wie unbedarft Zuckerberg & Co. mit der wertvollsten Social Media Plattform der Welt markenstrategisch umgehen, das Thema Date

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats